Abo
  • Services:

Infrarotfernbedienung für das iPhone zum Nachrüsten

RedEye mini wird in den Kopfhörerausgang gesteckt

Dem iPhone fehlt eine Infrarotschnittstelle - doch die gibt es jetzt in Form eines kleinen Steckers der Firma Thinkflood zum Nachrüsten. Der RedEye mini funktioniert mit dem iPhone, dem iPod touch und künftig auch mit dem iPad von Apple. Die Geräte werden damit zur Fernbedienung für die Heimelektronik.

Artikel veröffentlicht am ,
Infrarotfernbedienung für das iPhone zum Nachrüsten

Das RedEye mini kann mit Hilfe der Software, die Thinkflood entwickelt hat, zur Universalfernbedienung für den Haushalt ausgebaut werden, mit der Fernseher, Videorekorder, Stereoanlagen und viele andere Geräte mit dem Touchscreen von Apples mobilen Geräten aus gesteuert werden.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Das RedEye mini wird in den Kopfhörerausgang der Geräte gesteckt. So bleibt der Dock-Connector frei und das Gerät kann weiterhin aufgeladen werden. Außerdem müssen iPhone-Benutzer ihr Gerät nicht umdrehen, um es als Fernbedienung zu benutzen.

Die Software enthält Codes für zahlreiche Hersteller und Geräte. Außerdem ist wie bei den meisten Universalfernbedienungen ein Lernmodus dabei, bei dem die Originalfernbedienung vor die Infrarotschnittstelle gestellt wird und dann die entsprechenden Knöpfe gedrückt und die dazugehörigen Lichtimpulse eingelesen werden.

Mit Befehlsketten können komplexe Kommandos an mehrere Geräte hintereinander gesendet werden. Zum Beispiel lässt sich mit einem Knopfdruck für "DVD gucken" dann der passende Kanal am Fernseher einstellen, die Stereoanlage mit den richtigen Einstellungen und der angemessenen Lautstärke starten und der Blu-ray-Player in Betrieb gehen.

Das RedEye mini soll rund 50 US-Dollar kosten und wird über die Herstellerwebsite vertrieben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate Game Drive 2 TB Xbox für 59€ und reduzierte Spiele)
  2. 59€ für Prime-Mitglieder
  3. 99,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. Sharkoon Skiller SGS4 Gaming Seat für 219,90€ + Versand)

ME_Fire 03. Mär 2010

Meine Harmony hat damals noch über 200€ gekostet und es hat mich wirklich viel...

KlausiK 03. Mär 2010

Bei sehr wenigen, das liegt vor allem draran, dass sie die Sachen, die man beim Iphone...

Pro... 03. Mär 2010

noch son sponk!

ME_Fire 03. Mär 2010

Natürlich musst du das Display einschalten wenn Du eine Taste drückst aber das ist dann...

Gamer666 03. Mär 2010

So sehe ich das auch... So lang es gut funktioniert, warum denn nicht... Immer dieses...


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /