• IT-Karriere:
  • Services:

Infrarotfernbedienung für das iPhone zum Nachrüsten

RedEye mini wird in den Kopfhörerausgang gesteckt

Dem iPhone fehlt eine Infrarotschnittstelle - doch die gibt es jetzt in Form eines kleinen Steckers der Firma Thinkflood zum Nachrüsten. Der RedEye mini funktioniert mit dem iPhone, dem iPod touch und künftig auch mit dem iPad von Apple. Die Geräte werden damit zur Fernbedienung für die Heimelektronik.

Artikel veröffentlicht am ,
Infrarotfernbedienung für das iPhone zum Nachrüsten

Das RedEye mini kann mit Hilfe der Software, die Thinkflood entwickelt hat, zur Universalfernbedienung für den Haushalt ausgebaut werden, mit der Fernseher, Videorekorder, Stereoanlagen und viele andere Geräte mit dem Touchscreen von Apples mobilen Geräten aus gesteuert werden.

Stellenmarkt
  1. AUTHADA GmbH, Darmstadt
  2. MEHR Datasystems GmbH, Düsseldorf

Das RedEye mini wird in den Kopfhörerausgang der Geräte gesteckt. So bleibt der Dock-Connector frei und das Gerät kann weiterhin aufgeladen werden. Außerdem müssen iPhone-Benutzer ihr Gerät nicht umdrehen, um es als Fernbedienung zu benutzen.

Die Software enthält Codes für zahlreiche Hersteller und Geräte. Außerdem ist wie bei den meisten Universalfernbedienungen ein Lernmodus dabei, bei dem die Originalfernbedienung vor die Infrarotschnittstelle gestellt wird und dann die entsprechenden Knöpfe gedrückt und die dazugehörigen Lichtimpulse eingelesen werden.

Mit Befehlsketten können komplexe Kommandos an mehrere Geräte hintereinander gesendet werden. Zum Beispiel lässt sich mit einem Knopfdruck für "DVD gucken" dann der passende Kanal am Fernseher einstellen, die Stereoanlage mit den richtigen Einstellungen und der angemessenen Lautstärke starten und der Blu-ray-Player in Betrieb gehen.

Das RedEye mini soll rund 50 US-Dollar kosten und wird über die Herstellerwebsite vertrieben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue für 58,19€)

ME_Fire 03. Mär 2010

Meine Harmony hat damals noch über 200€ gekostet und es hat mich wirklich viel...

KlausiK 03. Mär 2010

Bei sehr wenigen, das liegt vor allem draran, dass sie die Sachen, die man beim Iphone...

Pro... 03. Mär 2010

noch son sponk!

ME_Fire 03. Mär 2010

Natürlich musst du das Display einschalten wenn Du eine Taste drückst aber das ist dann...

Gamer666 03. Mär 2010

So sehe ich das auch... So lang es gut funktioniert, warum denn nicht... Immer dieses...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich

Wir zeigen die Auswirkungen von Raytracing-Spiegelungen im integrierten Benchmark von Watch Dogs Legion. Dort wie im Spiel reflektieren Wasserfläche, etwa Pfützen, sowie Glas und Metall - also Fenster oder Fahrzeuge - die Umgebung dynamisch in Echtzeit.

Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich Video aufrufen
Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig

    •  /