Abo
  • IT-Karriere:

McAfee bringt verbesserte Sicherheitssoftware

Neue Versionen von Antivirus Plus, Internet Security und Total Protection

McAfee hat die 2010er Versionen der Sicherheitslösungen Antivirus Plus, Internet Security und Total Protection vorgestellt. Alle Produkte bringen eine überarbeitete Bedienoberfläche, eine verbesserte Erkennungsrate und eine höhere Geschwindigkeit. In zwei Produkten gehört auch ein Onlinebackup dazu.

Artikel veröffentlicht am ,

McAfee verspricht, dass die 2010er Produkte im Unterschied zu den Vorversionen weniger Festplattenplatz belegen, aber auch weniger Prozesse initiieren. Damit soll sich der Einsatz der Software weniger stark auf die Geschwindigkeit des Systems auswirken. Zudem wurde der Scanvorgang beschleunigt, der nun bis zu acht Mal schneller läuft. Updates werden generell nur gestartet, wenn der Rechner nicht ausgelastet ist. McAfee verspricht, dass Nutzer neuerdings vor dem Zugriff auf gefährliche Dateien oder Webseiten gewarnt werden und der Zugriff darauf gesperrt wird.

Stellenmarkt
  1. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main

Die optimierte Bedienoberfläche soll Einsteigern die Arbeit mit der Software vereinfachen, während versierte Anwender auf zahlreiche Einstelloptionen zugreifen können. Alle drei Produkte sollen auch auf Netbooks und deren kleineren Displays problemlos laufen. Damit Schadsoftware möglichst frühzeitig erkannt werden kann, nutzt McAfee Millionen von Sensoren rund um den Globus und überall im Internet.

Antivirus Plus enthält eine Firewall, SiteAdvisor für die Warnung vor gefährlichen Webseiten sowie einen Shredder, um Daten endgültig zu löschen. Zusätzlich dazu bietet Internet Security einen Spamfilter und ein Onlinebackup mit einer Kapazität von 1 GByte. In Total Protection steigt der Onlinespeicherplatz auf 2 GByte und es gibt den SiteAdvisor Plus, eine Jugendschutzfunktion sowie Home Network Defense. Damit sollen Nutzer erkennen, wer versucht, in ein Computernetzwerk einzudringen.

Alle drei Softwarepakete von McAfee umfassen jeweils drei Lizenzen. Antivirus Plus 2010 gibt es für 50 Euro, 70 Euro kostet Internet Security 2010 und Total Protection 2010 kostet 80 Euro. Alle Produkte sollen ab sofort verfügbar sein. Abonnenten erhalten die neuen Versionen als kostenloses Update.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Rene Beck 10. Mär 2010

Ich selber bin froh das McAfee wieder im Rennen ist.Vor Jahren hatte ich es laufen da war...

nei bei dreckstool 03. Mär 2010

danke die seite finde ich toll. kannte sie noch nicht ;-) direkt bookmark ;) ^^

G-Data_User 03. Mär 2010

Arbeitest du bei der Media Saturn? Die verwenden noch McAfee

Ugh 03. Mär 2010

ist scheice.


Folgen Sie uns
       


Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert

Alle möglichen Umlaute auf einer Tastatur: Wir haben Cherrys Europa-Tastatur ausprobiert.

Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
    Transport Fever 2 angespielt
    Wachstum ist doch nicht alles

    Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

      •  /