Abo
  • Services:
Anzeige
Lizenz-Anwalt: Open-Source-Rechtssystem muss besser werden

Lizenz-Anwalt: Open-Source-Rechtssystem muss besser werden

Eigenwilliges Rechtssystem

Dass die Open-Source-Gemeinde sich stets auf ihre eigenen Gewohnheiten beschränke, ohne dass sie rational vereinheitlicht werden, sei eine Gefahr für die Legitimation der FLOSS, so Fontana. So sei die Lizenzierung ohne formelle Beschreibung beispielsweise für Neulinge schwer nachvollziehbar. Außerdem gebe es keine Institutionen, die im Falle von Streitigkeiten eingreifen könne. Zusätzlich würden einige der aufgestellten Regeln nicht unbedingt auf einem Konsens innerhalb der Open-Source-Gemeinschaft beruhen. FLOSS-Recht sollte vor allem sinnstiftend und nachvollziehbar sein, mahnte Fontana.

Anzeige

Fontana sieht hauptsächlich die Verkäufer und Distributoren sowie große Softwareprojekte in der Pflicht, die Umrisse der gegenwärtigen Lizenzbestimmungen klarer zu definieren. Die Gruppe müsse zu einem breiten Konsens kommen, wie die Grenzen zwischen freier und proprietärer Software zu ziehen sind. Einzelne Fälle wie der Gebrauch von nichtfreier Software in freiem Quellcode oder das Veröffentlichen von Teilen des Quellcodes unter proprietären Lizenzen sollten genauer untersucht und dargelegt werden.

Insbesondere müssten sich Projekte darüber Gedanken machen, wie Fälle schwammiger Lizenzierungen, etwa das gemeinsame Verteilen von GPL- und Nicht-GPL-Code durch ein einziges Projekt oder die Annahme von Quellcode ohne beigelegte Lizenzen beziehungsweise Urheberrechtsangaben, besser abgefangen werden könnten. Vor allem sollten Projekte ihre Interpretationen der verwendeten Lizenzen und entsprechenden Begriffsbestimmungen deutlich beschreiben. Als Vorbild nennt Fontana das Debian-Projekt mit seinen klar definierten Regeln zur Verwendung von Software. Dadurch können die vielfältigen Rechtsbräuche der Open-Source-Community gesammelt und dokumentiert werden und der Open-Source-Bewegung langfristig zu einer stabilen und nachvollziehbaren Rechtslage verhelfen.

 Lizenz-Anwalt: Open-Source-Rechtssystem muss besser werden

eye home zur Startseite
Johannsel 08. Mär 2010

Ich denke eher er mag kein OpenSource und will deswegen die Befürworter hier als...

Paeniteo 03. Mär 2010

Guck dir doch mal Creative Commons an. Es gibt eine Reihe von Bausteinen und die Lizenz...

Anonymer Nutzer 03. Mär 2010

wer blick bei dem ganzen Mist eigentlich noch wirklich durch, wenn diese/r sich nicht...

Linzenguru 02. Mär 2010

in Europa anstatt GPL lieber EUPL, zumindest so lange, bis es eine Entsprechung für die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  3. Haufe Group, Bielefeld, Hamburg
  4. Bonitas Holding GmbH, Herford


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Wolfenstein II: The New Colossus PC 29,97€, Call of Duty: WWII PC 36,97€, FIFA 18 PC 34...

Folgen Sie uns
       


  1. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  2. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  3. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  4. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  5. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine

  6. Elektroauto

    Fährt der E-Golf auch bei Gewitter?

  7. Prozessoren

    Neues Werk dürfte Coffee-Lake-Verfügbarkeit verbessern

  8. Apple

    Hinweise deuten auf einen A10-ARM-SoC im neuen iMac Pro

  9. Sega

    Valkyria Chronicles 4 setzt erneut auf Kitsch im Krieg

  10. Drohnenhersteller

    DJI vergisst TLS-Schlüssel und Firmwarekeys auf Github



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Spezifikationen

    pumok | 14:55

  2. Position Akku

    Dwalinn | 14:55

  3. Re: Totale Inkompetenz

    Trockenobst | 14:54

  4. Macht win 10 standardmäßig auch

    ibecf | 14:54

  5. Re: Danke FDP!

    theFiend | 14:54


  1. 15:00

  2. 13:46

  3. 12:50

  4. 12:35

  5. 12:20

  6. 12:07

  7. 11:22

  8. 11:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel