Abo
  • Services:

Drei neue Eee PCs: Mit Alu und Ausdauer

Asus zeigt neue Netbooks in Hannover

Drei neue 10-Zoll-Netbooks der Serie Eee PC will Asus im Frühling 2010 auf den Markt bringen. Für Designverliebte gibt es ein Modell mit Alu-Oberschale, Businesskunden bekommen lange Akkulaufzeit in schwarzem Kunststoff. Ein drittes, besonders flaches Netbook rundet die Palette ab.

Artikel veröffentlicht am ,
Drei neue Eee PCs: Mit Alu und Ausdauer

Asus bezeichnet auf der Cebit die drei neuen Geräte als "Eee PCs der vierten Generation", was vor allem auf das neue Innenleben mit Intels aktuellen Atom-Prozessoren zurückzuführen ist. Die Gestaltung der neuen Netbooks orientiert sich im Wesentlichen an dem im vergangenen Jahr vorgestellten Seashell-Design. Die Ausstattung der einzelnen Modelle steht nicht in jedem Fall genau fest, sie kommen auch erst Ende Mai oder Anfang Juni 2010 auf den Markt.

Inhalt:
  1. Drei neue Eee PCs: Mit Alu und Ausdauer
  2. Drei neue Eee PCs: Mit Alu und Ausdauer

Nach dem ersten Nobel-Netbook Eee PC S101 ist der neue Eee PC 1018P das Flaggschiff von Asus' günstigen Atom-Mobilrechnern. Seine Oberschale inklusive der Handballenauflage ist aus Aluminium gefräst. Die Hände finden dabei auf einer gebürsteten Oberfläche Platz, die einzeln aufgehängten "Chiclet"-Tasten verschwinden in aufgerautem und mattem Aluminium. Die Rückseite des Displays und die Unterschale sind aus Kunststoff gefertigt, der aber angenehm strukturiert ist.

Erste Versuche mit dem 1018P hinterließen ein wertiges Gefühl, was auch für den Kunststoff gilt. Die Anschläge der Tasten sind präzise, besonders bei der grellen Beleuchtung einer Messehalle störte jedoch das spiegelnde Display. Zum angestrebten Nobelfaktor des Geräts passt außerdem das Schnittstelleneinerlei von Netbooks nicht: Zumindest einen vierten USB-Port oder HDMI mit Nvidias neuem Ion hätte Asus spendieren können. Stattdessen gibt es nur Intels NM10-Chipsatz, die Grafik steckt im Die des Atom-Prozessors.

Drei neue Eee PCs: Mit Alu und Ausdauer 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Meistgelesen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 11,99€
  2. 2,99€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-20%) 47,99€

gijohn 03. Mär 2010

Kann ich gegenteiliges berichten, liegt aber wohl auch daran, dass ich mich halt gerne...

spanther 03. Mär 2010

Sowas nennt sich DPI Einstellung! Dots per Inch x) Hrhr :D

Placebo Domingo 03. Mär 2010

Ja. Sieht man auf den ersten Blick, dass das ein furzdünnes, klappriges Stück...

falscherfuffziger 03. Mär 2010

...schon ideal, hab ich noch gar nicht geschaut! Gibt es eigentlich Software für den...

falscherfuffziger 03. Mär 2010

...aber nur mit niegelnagelneuen Accus. Mein eeePC1000HE verspricht, versprach seinerzeit...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /