Abo
  • Services:

Pioneer-Receiver für 3D und Bluetooth-Streaming

VSX-520-K und VSX-820-K für die USA angekündigt

Pioneer Electronics hat in den USA zwei auf 3D-Filme vorbereitete A/V-Receiver angekündigt. Die Pioneer VSX-520-K und VSX-820-K genannten Geräte können außerdem über einen optionalen Bluetooth-Adapter Musikstreams vom Handy empfangen.

Artikel veröffentlicht am ,
Pioneer-Receiver für 3D und Bluetooth-Streaming

Die als 3D-ready deklarierten beiden neuen A/V-Receiver VSX-520-K und VSX-820-K unterstützen HDMI 1.4. Damit können sie mit entsprechenden Blu-ray-3D-Playern und stereoskopiefähigen Projektoren oder Fernsehern zum Aufbau des privaten 3D-Heimkinos eingesetzt werden. Der VSX-520-K bietet unter anderem drei HDMI-1.4-Eingänge und einen -Ausgang. Beim VSX-820-K ist es ein HDMI-Eingang mehr.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. andagon Holding GmbH, Köln

Beide Receiver sind für 5.1-Kanal-Ton ausgelegt. Es werden die üblichen Tonformate inklusive Dolby True HD und DTS Master unterstützt. Darüber hinaus kann ein Höhenkanal mittels Dolby-Prologic-IIz-Decoding hinzugefügt werden. Ein automatisches Einmessen und Kalibrieren der Lautsprecher wird vom teureren VSX-820-K geboten, beim VSX-520-K ist das nicht der Fall.

Dem VSX-820-K können iPhone, iPod touch oder iPod mit einem mitgelieferten Adapterkabel als Audio- und Videoquelle dienen. Die Steuerung kann dabei über die grafische Bedienoberfläche des Receivers oder des verkabelten iPhones erfolgen. Dazu gibt es an der Gehäusefront einen Knopf ("iPhone Control Button") zum Umschalten zwischen den Fernsteuermethoden.

In den USA werden die beiden A/V-Receiver laut Pioneer ab März/April 2010 ausgeliefert. Die Preise gibt Pioneer mit 229 US-Dollar für den VSX-520-K und 299 US-Dollar für den VSX-820-K an. Die Gehäuse gibt es nur mit schwarzem Glanzlack.

Beide neuen Pioneer-Receiver können mit einem optionalen Adapter, dem AS-BT100 für 99 US-Dollar, Bluetooth-Audio-Streams empfangen. Damit können etwa iPhones, Android-Smartphones und bluetoothbestückte Notebooks als Wireless-Audioquellen dienen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 549,99€ (Bestpreis!)
  2. 54€
  3. (aktuell u. a. Corsair GLAIVE RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 34,99€ + Versand statt ca...
  4. 59,90€ (Bestpreis!)

hilfe38476580973 02. Mär 2010

"Die Gehäuse gibt es nur mit schwarzem Glanzlack." Mein Gott, wie ich dieses...

flatter 02. Mär 2010

geil, jetzt kann ich meine jamba klingeltonflat auch auf der strereoanlage nutzen!


Folgen Sie uns
       


Kompaktanlage mit Raspi vernetzt

Wie kann eine uralte Kompaktanlage aus den 90er Jahren noch sinnvoll mit modernen Musik- und Videoquellen vernetzt werden?

Kompaktanlage mit Raspi vernetzt Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  2. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  3. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

    •  /