Abo
  • Services:
Anzeige
Microsofts Browserwahl ist nicht zufällig genug

Microsofts Browserwahl ist nicht zufällig genug

Anfängerfehler sortiert den IE besonders oft auf den letzten Platz

Die von Microsoft eingeführte Browserwahl soll die fünf auf der ersten Seite angezeigten Browser in zufälliger Reihenfolge präsentieren. Doch nicht alle Browser haben die gleiche Chance auf die vorderen Positionen.

Die slowakische Website DSL.sk hat entdeckt, dass die Reihenfolge der Browser in Microsofts Browserauswahldialog nicht ausreichend zufällig ist. Nicht alle Browser landen gleich oft auf den vorderen Plätzen. IBMs ODF-Architekt Rob Weir hat das Ganze statistisch untersucht und bestätigt die Einschätzung von DSL.sk.

Anzeige

Weir hat sich den von Microsoft verwendeten Javascript-Code genommen, in ein eigenes Script eingebettet und 10.000-mal durchlaufen lassen, um eine solide Datenbasis für seine statistische Auswertung zu erhalten. Sein Ergebnis: Die Browser werden nicht gleichmäßig über die fünf Positionen verteilt. Vor allem ein Browser schneidet besonders schlecht ab: Microsofts Internet Explorer. Er ist in 50 Prozent der Fälle auf dem 5. Platz zu finden. Besser ergeht es Firefox, der recht gleichmäßig über die ersten vier Plätze verteilt wird und nur in 12,5 Prozent der Fälle auf dem fünften Platz landet. Safari findet sich besonders häufig auf Platz vier. Chrome landet besonders häufig auf dem dritten Platz, Opera besonders selten.

Schuld an der ungleichmäßigen Verteilung ist ein Programmierfehler, so Weir, ein typischer Anfängerfehler. Er räumt ein, dass es besonders schwierig ist, auf einem deterministischen System eine zufällige Verteilung zu erzeugen, verweist aber auf altbekannte Ansätze, dies zumindest im Groben zu realisieren.

Weir schlägt eine einfache Lösung für das Problem vor und zeigt, dass diese funktioniert. Würde Microsoft bei der Browsersortierung auf den 1938 entwickelten Fisher-Yates-Algorithmus zurückgreifen, ergäbe sich in etwa eine Gleichverteilung ohne statistisch signifikante Abweichungen.


eye home zur Startseite
Niemand... 09. Mär 2010

Dazu nun auch von mir als "altem Hasen" eine Besserwisserei zur weiteren Bereicherung...

sympathisant 08. Mär 2010

Ich finde es nicht tragbar, dass ich gezwungen bin den MS-Rechner zu verwenden. Ich...

stimmt 08. Mär 2010

du hast Recht! Daher bin ich dafür das sich MS und Apple gegenseitig ausrotten. Zwei aus...

gutmensch 08. Mär 2010

Ist doch toll das der IE hinten landet. Damit greifen möglichst wenige DAUs zum IE. Ein...

Gamer666 03. Mär 2010

Copy/paste von der Webseite... GENIAL!!


CoffeeBreaks Blog / 02. Mär 2010



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landespolizeiamt Schleswig-Holstein, Lübeck, Kiel, Itzehoe, Flensburg
  2. eQ-3 Entwicklung GmbH, Leer
  3. P3 group GmbH, Stuttgart, Böblingen
  4. GIGATRONIK München GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Megaupload

    Dotcom droht bei Auslieferung volle Anklage in den USA

  2. PC-Markt

    Unternehmen geben deutschen PC-Käufen einen Schub

  3. Ungepatchte Sicherheitslücke

    Google legt sich erneut mit Microsoft an

  4. Torus

    CoreOS gibt weitere Eigenentwicklung auf

  5. Hololens

    Verbesserte AR-Brille soll nicht vor 2019 kommen

  6. Halo Wars 2 im Test

    Echtzeit-Strategie für Supersoldaten

  7. Autonome Systeme

    Microsoft stellt virtuelle Testplattform für Drohnen vor

  8. Limux

    Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts

  9. Betriebssysteme

    Linux 4.10 beschleunigt und verbessert

  10. Supercomputer

    Der erste Exaflops-Rechner wird in China gebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs
  2. Kabelnetz Unitymedia hat neue Preise für Internetzugänge
  3. Deutsche TV-Plattform über VR "Ein langer Weg vom Wow-Effekt zum dauerhaften Format"

Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

  1. Re: Sicher ein Spion von Putin

    LinuxMcBook | 23:08

  2. Re: "Schaden"

    LinuxMcBook | 23:05

  3. Re: Lässt sich doch einfach zusammenfassen

    TeK | 23:05

  4. Re: Guter Artikel! Auch für Win-Fans

    TeK | 23:03

  5. Re: Dotcoms Villa wurde bei einer brutalen...

    ArcherV | 22:47


  1. 18:33

  2. 17:38

  3. 16:38

  4. 16:27

  5. 15:23

  6. 14:00

  7. 13:12

  8. 12:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel