Abo
  • Services:

FFmpeg für Indeo 5, Bink und Untertitel für Blu-ray

Weitere Codecunterstützung in der kommenden Version eingebaut

In einer noch nicht näher benannten Version der Werkzeugsammlung für Audio- und Videokonvertierung FFmpeg haben die Entwickler die Unterstützung etlicher neuer Codecs integriert.

Artikel veröffentlicht am ,
FFmpeg für Indeo 5, Bink und Untertitel für Blu-ray

In der neuen Changelog-Datei steht zwar noch keine Versionsnummer, doch die Liste der Änderungen ist äußerst umfangreich. Neben einem neuen Decoder für das Indeo-Video-Format in der Version 5, dem Videoformat Bink, das in etlichen Spielen verwendet wird, hat das FFmpeg-Team auch die Unterstützung für Blu-ray-Untertitel im PGS-Format sowie für DivX-Untertitel im XSUB-Format eingebaut.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hanau
  2. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg

Darüber hinaus haben die Entwickler zahlreiche Audiocodecs implementiert, darunter für MPEG-4-ALS (Audio Lossless Coding) und WMA-Voice sowie für das Sox-Format. Ein experimenteller AAC-Codierer liegt ebenfalls bei. Ab sofort bietet FFmpeg ein Protokoll für die Verknüpfung von Dateien sowie ein Werkzeug zur Ermittlung von Informationen aus Multimediadateien.

Der Quellcode der neuen Version ist gegenwärtig nur per SVN oder Git aus den entsprechenden Repositories beziehbar. Der Download beträgt etwa 45 MByte. Offiziell steht immer noch der Sourcecode der Version 0.5 auf den Webseiten des Projekts zum Download bereit, der Anfang März 2009 erschien. Die einzelnen Komponenten von FFmpeg unterliegen zum Teil der GPL und teilweise der LGPL.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 18,99€ (nur für Prime-Kunden)
  2. 99,00€ (bei otto.de)
  3. 54,99€
  4. GRATIS

leser123456789 02. Mär 2010

Ich meine mal was in der Richtung gelesen zu haben. CUDA soll da in diese Richtung hin...


Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

    •  /