Abo
  • Services:
Anzeige
Opera 10.50 für Windows: Fertige Version ist da

Opera 10.50 für Windows: Fertige Version ist da

Zudem wurde die Bedienoberfläche überarbeitet. Alle Menüfunktionen wurden in ein O-Symbol integriert, das für Opera steht. Damit erhält der Nutzer mehr Platz für die Seiteninformationen. Bei Bedarf kann die bisherige Menüleiste aber auch wieder eingeblendet werden. Mit Opera 10.50 arbeiten alle Dialogboxen nonmodal, der Nutzer kann also bei geöffneten Dialogen mit dem Browser weiterarbeiten.

Zudem wurde Opera 10.50 an Windows 7 angepasst und unterstützt die Sprunglisten, Aero Peek sowie die Tabvorschau von Microsofts Betriebssystem. Opera unterstützt seit langem Widgets, aber bislang waren diese an den Browser gekoppelt. Nun können Widgets unabhängig vom Browser verwendet werden. Zudem unterstützt Opera 10.50 Web Storage sowie Web SQL Database.

Zu den kleineren Verbesserungen gehört eine bessere Struktur bei der Autovervollständigung im Adress- und Suchfeld. In beiden Feldern lassen sich unerwünschte Einträge nun bequem entfernen. Überarbeitungen erfuhr auch der Kennwort-Manager sowie die Suchfunktion innerhalb von Webseiten. Gefundene Treffer in Webseiten werden nun deutlicher als bisher hervorgehoben.

Anzeige

Opera 10.50 steht für die Windows-Plattform kostenlos als Download zur Verfügung. Die Versionen für Linux und Mac OS befinden sich noch in der Entwicklung. Wann die fertige Version von Opera 10.50 für diese Plattformen erscheint, hat der Hersteller bislang nicht verraten.

Die große Eile kurz vor der Fertigstellung von Opera 10.50 ist möglicherweise mit der am gestrigen 1. März 2010 in Großbritannien, Belgien und Frankreich gestarteten Browserwahl in Windows zu erklären. Denn Opera 10.50 rüstet einige Funktionen nach, die Nutzer des Internet Explorer 8 schon gewohnt sind. Dazu gehören der Privatsurfenmodus und die Möglichkeit, einzelne Einträge aus dem Adresssfeldverlauf zu entfernen. In Deutschland wird die Browserwahl am 17. März 2010 nachgereicht. Ein Update für Windows soll die Browserwahl dann integrieren und gilt für alle Windows-Nutzer, die den Internet Explorer als Standardbrowser verwenden. Sie erhalten dann einen Hinweis, dass es weitere Browser für Windows gibt und bekommen die Alternativen aufgelistet. Dazu gehört neben Firefox, Safari und Chrome auch Opera.

 Opera 10.50 für Windows: Fertige Version ist da

eye home zur Startseite
biwebco.com 29. Jul 2010

Opera hat bereits Startcom hinzugefügt: http://my.opera.com/rootstore/blog/2010/07/28/new...

psylence 24. Jun 2010

Dabei handelt es sich um eine JavaScript API, die mit HTML5 eingeführt wird. So weit ich...

kjsbjsdbj 03. Mär 2010

ooooder!oder eine werbung durch diesen url-filter nicht erfasst wurde! mfg

CyLord 03. Mär 2010

Die Seiten werden wohl schon vorher gecached.

maexboy 02. Mär 2010

Hallo JenZzzz, Das hab ich auch gerade mal angetestet. Hängt mit der Sprache (auf der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart
  2. BWI GmbH, deutschlandweit
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. über Hays AG, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 15% auf SSDs, Sony-TVs 15% günstiger, 20% auf Samsung-Monitore, Tablets und Smartphones...
  2. (u. a. Samsung 850 Pro 256 GB 109,90€, Core i7-7700K 299,00€, Ryzen 5 1600X 199,90€, Oculus...
  3. (u. a. Apple-Produkte günstiger, z. B. Apple Watch Series 3 ab 345,00€, iPhone 7 ab 559,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  2. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  3. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  4. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  5. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart

  6. Erneuerbare Energien

    Tesla baut in drei Monaten einen Netzspeicher in Australien

  7. Netzwerkdurchsetzungsgesetz

    Zweites Löschzentrum von Facebook startet in Essen

  8. Raumfahrtpionier

    Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  9. Auch Italien

    Amazon-Streik am Black Friday an sechs Standorten

  10. Urteil

    Winsim-Preiserhöhung von Drillisch ist hinfällig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Als allererstes die Firmenwagensubvention...

    tingelchen | 14:21

  2. Re: Milchmädchenrechnung

    theFiend | 14:21

  3. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    nille02 | 14:20

  4. "Security Produkte" verkaufen Jobgarantie für Manager

    Trockenobst | 14:19

  5. Re: Da habe ich mit meiner Ionic ganz andere...

    Askaaron | 14:17


  1. 12:50

  2. 12:35

  3. 12:00

  4. 11:47

  5. 11:25

  6. 10:56

  7. 10:40

  8. 10:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel