• IT-Karriere:
  • Services:

Kolab Systems soll freie Groupware stärken

Neues Unternehmen bietet Softwarepakete und Support an

Das Kolab-Konsortium geht in dem neuen Unternehmen Kolab Systems AG auf. Auf Basis eines Partnerschaftsmodells will das neue Unternehmen Pakete, Service und Qualitätssicherung rund um die freie Groupware Kolab anbieten. Dadurch sollen die Serversoftware Kolab, aber auch der Clientteil KDE PIM gestärkt werden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Bisher hat sich das Kolab-Konsortium um die freie Groupware-Lösung Kolab gekümmert. Dabei hat das Konsortium mit den Firmen KDAB und Intevation zusammengearbeitet. Die seien aber stark projektkonzentriert vorgegangen, so dass nicht alle Dienstleistungen rund um Kolab vorhanden waren, die einige Unternehmen benötigen, heißt es in der Ankündigung. Das neue Unternehmen Kolab Systems soll diese Lücke schließen.

Stellenmarkt
  1. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München
  2. Die Autobahn GmbH des Bundes, Hamm, Münster, Gelsenkirchen

Hinter dem in Zürich angesiedelten neuen Unternehmen stecken KDAB und Intevation. Kolab Systems soll Qualitätssicherung betreiben, zertifizierte Kolab-Pakete und Dienstleistungen um die Groupware anbieten. Vor der Gründung wurde die Idee auf der letzten Fosdem-Konferenz bereits mit der Kolab-Community und den KDE-PIM-Entwicklern diskutiert.

Kolab Systems soll den bestehenden Unternehmen aber keine Konkurrenz machen. Die Firma wird mit Partnern zusammenarbeiten, um First-, Second- und Third-Level-Support anbieten zu können und Firmen miteinander in Verbindung zu bringen. Auch soll das Unternehmen als Anlaufstelle für Anwender und Firmen dienen, die selbst Dienstleistungen für Kolab anbieten wollen. Der Blick auf das KDE-PIM-Projekt soll sich ebenfalls ändern, indem der freie Kolab-Client Kontact eine zentrale Komponente des Kolab-Angebotes wird. Bisher sei Kolab oft nur als Serverprogramm angesehen worden, während der Client nicht wahrgenommen wurde, heißt es.

Kolab Systems soll auch sicherstellen, dass Kolabs Potenzial ausgereizt wird und die Chancen, die in Verbindung mit der Verfügbarkeit von KDE PIM für Linux, Mac und Windows sowie mobile Plattformen entstehen, genutzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)

kolaborator 12. Mär 2010

Ich empfehle den Blick auf http://wiki.kolab.org/index.php/Clients_for_Kolab2 Outlook...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /