• IT-Karriere:
  • Services:

AMD-Chipsatz 890GX: 6-GBit-SATA und neuer Grafikkern

USB 3.0 nur per Zusatzchip, dann aber mit voller Leistung

Der durch die Ankündigungen von Mainboardherstellern schon weitgehend bekannte Chipsatz 890GX ist nun auch von AMD vorgestellt worden. Die offiziellen Daten bestätigen die Vorabmeldungen, vor allem schnelle SATA-Ports und der runderneuerte Grafikkern stechen heraus.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Chipsatz 890GX, bestehend aus der Northbridge 890GX und der Southbridge SB850, ist AMDs zweiter verfügbarer Teil der Plattform "Leo". Zu ihr gehören die schon länger erhältlichen Radeon-5000-Karten sowie der noch nicht lieferbare Phenom II X6 mit sechs Kernen, alias Thuban. Diese CPU wurde jedoch auf der Cebit 2010 schon im Betrieb gezeigt.

Stellenmarkt
  1. Die Autobahn GmbH des Bundes, Bochum, Münster, Osnabrück
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Die größte Neuerung der Southbridge SB850 ist die Unterstützung für sechs SATA-Ports mit 6 Gigabit pro Sekunde, entsprechende Festplatten sind zwar noch rar - SSDs reizen die Grenzen von 3-GBit-SATA jedoch schon länger aus. Dazu kommen noch 14 Ports für USB 2.0. Die Version 3.0 des Universal Serial Bus hat AMD - ebenso wie Intel - noch nicht in einen Chipsatz integriert. Mainboards, die mit "USB 3.0" beworben werden, verfügen bisher immer über einen Zusatzchip, meist kommt dieser von NEC.

Im Gegensatz zu Intels Serie-5-Chipsätzen will AMD mit diesen USB-3.0-Chips aber höhere Leistungen erzielen, weil die Zusatzbausteine über PCIe 2.0 mit 500 MByte /s angebunden werden können. Intels Serie 5 bringt hier nur die halbe Bandbreite. In der Praxis ist USB 3.0 zwar mit Intel-Mainboards ohne spezielle und teure Multiplexer-Chips immer noch mindestens doppelt so schnell wie USB 2.0, mehr Luft für schnellere Geräte bei geringerem Preis der Boards hat aber AMDs Lösung.

Der neue Grafikkern Radeon HD 4290 IGP beherrscht Funktionen nach DirectX 10.1, DirectX-11 gibt es weiterhin nur mit gesteckten Grafikkarten. Benchmarks zur Grafikleistung hat AMD noch nicht vorgelegt - die ersten Angaben von Gigabyte weisen auch nicht auf wesentlich mehr Spieleleistung hin. Immerhin: Die neue Videoeinheit UVD2 kann zwei Full-HD-Streams parallel decodieren und sollte so auch fit für Blu-ray-3D sein.

Ausgeliefert wird der neue Chipsatz schon länger an Mainboardhersteller, erste Anbieter wie Asus und Gigabyte wollen ihre Produkte ab sofort zu Preisen ab rund 120 Euro anbieten. Der 890GX steuert alle aktuellen AM3-Prozessoren an, auch den kommenden Phenom II X6.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 32,02€ (Vergleichspreis ca. 45€)
  2. 26,99€ (Bestpreis mit Amazon)
  3. 26,99€ (Bestpreis mit Saturn)
  4. 149,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 171,94€ inkl. Versand)

philrs 03. Mär 2010

Bei Anandtech ( http://www.anandtech.com/cpuchipsets/showdoc.aspx?i=3755&p=1 ) heißt es...

m3g41337 02. Mär 2010

...

Guest 02. Mär 2010

Mit so einer Produktpflege wäre ich einverstanden, wenn der Stromverbrauch weiter...


Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /