Abo
  • Services:

Ricoh stellt A3-Laserdrucker für Einsteiger vor

Aficio SP 6330N druckt 20 Seiten pro Minute im A3-Modus

Ricoh hat mit dem Aficio SP 6330N einen A3-Laserdrucker mit Monochromdruckwerk vorgestellt, der für Anwender mit recht niedrigem A3-Druckaufwand gedacht ist. Er kann 35 DIN-A4-Seiten und 20 DIN-A3-Seiten pro Minute drucken.

Artikel veröffentlicht am ,
Ricoh stellt A3-Laserdrucker für Einsteiger vor

Nach Herstellerangaben liegt die erste gedruckte Seite nach rund 6,8 Sekunden bereit. Die Aufwärmzeit gibt Ricoh mit 19 Sekunden an. Der Drucker kann maximal mit 1.200 x 1.200 dpi arbeiten und ist mit einem Arbeitsspeicher von 256 MByte ausgerüstet, der durch ein Speichermodul auf 512 MByte aufgestockt werden kann. Das Gerät beherrscht die Druckersprachen PCL5e/6 und PS 3. Optional ist eine Festplatte mit 80 GByte Kapazität erhältlich.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Der Aficio SP 6330N kann mit bis zu vier Papierzuführungen ausgerüstet werden. Der Papiervorrat der Standardkassette liegt bei 500 Blatt. Optional wird eine Duplexeinheit für den beidseitigen Druck angeboten. Das Ausgabefach fasst 500 Seiten.

Der Drucker ist mit einer Netzwerkschnittstelle und USB bestückt. Der Schwarz-Weiß-Drucker kann auch schweres Papier mit einem Gewicht von 216 Gramm pro Quadratmeter verarbeiten.

Der Aficio SP 6330N misst 404 x 478 x 437 mm und wiegt 22,5 kg. Seine Leistungsaufnahme beim Druck wird mit rund 620 Watt angegeben. Im Standby liegt der Strombedarf bei rund 150 Watt und im Ruhemodus bei immerhin noch 3 Watt. Die Lautstärke beim Drucken erreicht 67 dB(A).

Der Toner hat nach ISO 19752 eine Reichweite von 20.000 Seiten DIN A4, wobei der mitgelieferte Toner nur für 6.000 Seiten ausreicht. Der Ricoh Aficio SP 6330N kostet rund 1.150 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 25,99€
  3. (-79%) 4,25€
  4. 9,95€

Folgen Sie uns
       


Fallout 76 - Fazit

Fallout 76 ist in vielerlei Hinsicht nicht wie seine Vorgänger. Warum, erklären wir im Test-Video.

Fallout 76 - Fazit Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /