Abo
  • Services:
Anzeige
Flightgear 2.0.0 mit 3D-Sound

Flightgear 2.0.0 mit 3D-Sound

Quelloffener Flugsimulator verwendet Shader für dynamische Texturen

Mit akustischen 3D-Effekten, Shadern für dynamische Texturen und dreidimensionalen Wolken bringt die aktuelle Version 2.0.0 des freien Flugsimulators Flightgear etliche neue Funktionen für Sound und Grafik mit.

Laut Changelog haben die Entwickler von Flightgear zahlreiche Verbesserungen vor allem im Audiobereich eingepflegt. Neue 3D-Effekte sollen per Klang ein räumliches Erlebnis bieten, dazu haben die Entwickler beispielsweise Dopplereffekte eingebaut. Durch Abschwächung der Lautstärke sollen Entfernungen simuliert werden. Klangquellen werden im 3D-Raum positioniert und externen Objekten Klänge zugeordnet. Die Entwickler sprechen von einer kompletten Überarbeitung des Klangcodes.

Anzeige

Neben den neuen dreidimensional dargestellten Wolken haben Wetterbedingungen wie Luftfeuchtigkeit nun Auswirkungen auf die dargestellten Lichtverhältnisse. Zusätzlich verwendet Flightgear ab jetzt dynamische Wassertexturen. Allgemein werden dynamische Texturen jetzt mittels Shadern dargestellt, zudem werden Effekte aus externen Dateien geladen.

Auch an der Geschwindigkeit und Stabilität des Flugsimulators hat das Flightgear-Team gearbeitet. Der Cache, in dem die Daten für die Bodendarstellung gespeichert werden, sowie der Objektbaum wurden effizienter programmiert. Der Routenplaner wurde ebenfalls überarbeitet. Insgesamt bringt Flightgear jetzt ein realistischeres Atmosphärenmodell mit.

Realistischer fliegen und Waldbrände löschen

Auch das Flugverhalten wurde durchgehend verbessert, vor allem das ILS-Leitsystem soll nun realistischer reagieren. Am Autopiloten wurden ebenfalls Verbesserungen vorgenommen. Wer will, kann ab sofort die Auf- und Abwinde in Gebirgsregionen zum Gleiten verwenden. Im Multiplayermodus können Waldbrände durch die entsprechenden Flugzeuge gelöscht werden.

Die künstliche Intelligenz des Spiels wurde ebenfalls aufgewertet. Ab sofort können mehrere Flugzeuge an einem Flughafen starten oder landen. Zudem bringt Flightgear etliche Bodenfahrzeuge mit, beispielsweise Lastwagen oder Züge. Eine verbesserte Radarfunktion erkennt jetzt auch KI-Eskorten. Zudem besitzen KI-Objekte ab sofort eine Masse, eine Kollision mit ihnen ist möglich.

Flightgear ist für die Betriebssysteme Windows, Linux, Mac OS X, Solaris und FreeBSD erhältlich. Entsprechende Binärdateien und der Sourcecode sind auf der Downloadseite des Projekts zu finden.


eye home zur Startseite
Öhm 04. Mär 2010

Ich hab mehrere stunden Flightgear 2.0.0 gespielt. Macht riesen spaß, vorallem mit der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Gartenbau-Versicherung VVaG, Wiesbaden
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  3. Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  4. Haufe Group, Bielefeld


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

  1. Re: Vodafone und FTTB/H?

    Dachskiller | 21:04

  2. Warum Quoten erreichen??

    AgentBignose | 21:03

  3. Re: Liebe Einbrecher

    Axido | 20:55

  4. Re: Giana Sisters in neu ...

    noyoulikeme | 20:50

  5. Re: Starker Tobak

    AgentBignose | 20:49


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel