• IT-Karriere:
  • Services:

Flightgear 2.0.0 mit 3D-Sound

Quelloffener Flugsimulator verwendet Shader für dynamische Texturen

Mit akustischen 3D-Effekten, Shadern für dynamische Texturen und dreidimensionalen Wolken bringt die aktuelle Version 2.0.0 des freien Flugsimulators Flightgear etliche neue Funktionen für Sound und Grafik mit.

Artikel veröffentlicht am ,
Flightgear 2.0.0 mit 3D-Sound

Laut Changelog haben die Entwickler von Flightgear zahlreiche Verbesserungen vor allem im Audiobereich eingepflegt. Neue 3D-Effekte sollen per Klang ein räumliches Erlebnis bieten, dazu haben die Entwickler beispielsweise Dopplereffekte eingebaut. Durch Abschwächung der Lautstärke sollen Entfernungen simuliert werden. Klangquellen werden im 3D-Raum positioniert und externen Objekten Klänge zugeordnet. Die Entwickler sprechen von einer kompletten Überarbeitung des Klangcodes.

Stellenmarkt
  1. ifap GmbH, Martinsried
  2. KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Neben den neuen dreidimensional dargestellten Wolken haben Wetterbedingungen wie Luftfeuchtigkeit nun Auswirkungen auf die dargestellten Lichtverhältnisse. Zusätzlich verwendet Flightgear ab jetzt dynamische Wassertexturen. Allgemein werden dynamische Texturen jetzt mittels Shadern dargestellt, zudem werden Effekte aus externen Dateien geladen.

Auch an der Geschwindigkeit und Stabilität des Flugsimulators hat das Flightgear-Team gearbeitet. Der Cache, in dem die Daten für die Bodendarstellung gespeichert werden, sowie der Objektbaum wurden effizienter programmiert. Der Routenplaner wurde ebenfalls überarbeitet. Insgesamt bringt Flightgear jetzt ein realistischeres Atmosphärenmodell mit.

Realistischer fliegen und Waldbrände löschen

Auch das Flugverhalten wurde durchgehend verbessert, vor allem das ILS-Leitsystem soll nun realistischer reagieren. Am Autopiloten wurden ebenfalls Verbesserungen vorgenommen. Wer will, kann ab sofort die Auf- und Abwinde in Gebirgsregionen zum Gleiten verwenden. Im Multiplayermodus können Waldbrände durch die entsprechenden Flugzeuge gelöscht werden.

Die künstliche Intelligenz des Spiels wurde ebenfalls aufgewertet. Ab sofort können mehrere Flugzeuge an einem Flughafen starten oder landen. Zudem bringt Flightgear etliche Bodenfahrzeuge mit, beispielsweise Lastwagen oder Züge. Eine verbesserte Radarfunktion erkennt jetzt auch KI-Eskorten. Zudem besitzen KI-Objekte ab sofort eine Masse, eine Kollision mit ihnen ist möglich.

Flightgear ist für die Betriebssysteme Windows, Linux, Mac OS X, Solaris und FreeBSD erhältlich. Entsprechende Binärdateien und der Sourcecode sind auf der Downloadseite des Projekts zu finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WISO Steuer-Software für PC und Mac für je 19,99€)
  2. (u. a. Emtec X150 SSD Power Plus 960 GB für 84,90€ + 6,99€ Versand und Thermaltake V200 TG RGB...
  3. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 85€)
  4. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 85€)

Öhm 04. Mär 2010

Ich hab mehrere stunden Flightgear 2.0.0 gespielt. Macht riesen spaß, vorallem mit der...


Folgen Sie uns
       


Turrican II (1991) - Golem retro_

Manfred Trenz und Chris Huelsbeck waren 1991 für uns Popstars und Turrican 2 auf C64 und Amiga ihr Greatest-Hits-Album.

Turrican II (1991) - Golem retro_ Video aufrufen
    •  /