Abo
  • Services:

Office 2010 kommt im Juni - ab 109 Euro (Update)

Windows Phone 7 soll kompatibel mit Office 2010 werden

Office 2010 ist bald fertig. Noch vor dem Ende der ersten Jahreshälfte soll das Büroprogrammpaket mit und ohne Datenträger auf den Markt kommen, kündigte Microsoft auf der Cebit an.

Artikel veröffentlicht am ,
Office 2010 kommt im Juni - ab 109 Euro (Update)

Microsofts Büroprogrammpaket Office 2010 soll Mitte des Jahres auf den Markt kommen. Bisher haben laut Microsoft 5 Millionen Nutzer die Betaversion des Pakets getestet. Office 2010 soll es in drei Varianten geben: Home & Student beinhaltet Word, Excel, Powerpoint und neu Onenote, das Notizprogramm von Microsoft. Diese Version darf nicht gewerblich genutzt werden. Wer Outlook und gewerbliche Nutzung braucht, der kann zu der Home-&-Business-Version greifen. Access, Publisher und den sogenannten Premium-Support gibt es erst mit der Professional-Variante.

Stellenmarkt
  1. Bosch Rexroth, Lohr am Main
  2. Lands' End GmbH, Mettlach

Über Academic Reseller soll es zudem die Professional-Academic-Version geben, die identisch mit dem Inhalt der Professional-Variante ist, nur günstiger sein soll und den Support nicht beinhaltet.

Verkauft werden sowohl komplette Softwarepakete inklusive Datenträger als auch sogenannte Product Key Cards, die nur den aktivierbaren Produktschlüssel enthalten. Der Verkauf soll im Juni 2010 starten. Preise nannte Microsoft noch nicht.

 

Microsoft kündigte außerdem an, dass es kostenlos für Endkunden Office WebApps im Internet geben soll. Außerdem ist Office 2010 auch für Windows Phone 7 geplant.

Nachtrag vom 3. März 2010, 10:50 Uhr:

Mittlerweile hat Microsoft Preise für das kommenden Office 2010 genannt. Eine Product-Key-Card für die Version Home und Student soll 109 Euro kosten, die normale Retail-Variante 139 Euro. Die Version Home & Business gibt es für 249 Euro als Product-Key-Card und für 379 als normale Retail-Version. Office 2010 Professional wird 499 beziehungsweise 699 Euro kosten. Für eine Academic-Lizenz fordert Microsoft 109 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149€ (Bestpreis!)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)

tso 06. Mär 2010

Ich kaufe viel Software für mein Windows-System. Ich hatte und habe aber auch Linux und...

luckyiam 04. Mär 2010

Ich glaube das Problem in Unternehmen dürfte wohl, zumindest heute noch, weniger sein...

Blubsi 04. Mär 2010

Wieso doof? Vielleicht betreut er dass IT Environment einer mittelständischen Firma und...

Anonymer Nutzer 04. Mär 2010

Zur Info: OOo ist auch für den professionellen Einsatz bestens geeignet und wird auch...

Anonymer Nutzer 03. Mär 2010

Ich kenne das aus dem Büro. Etliche fragen immer wieder wie ich etwas - wie eine...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /