Abo
  • Services:

Internationaler Tag gegen DRM am 4. Mai 2010

Protest findet unter der Schirmherrschaft der Free Software Foundation statt

Verschiedene Gruppen für soziale Gerechtigkeit und Onlinerechte unter der Ägide der Free Software Foundation (FSF) haben am 4. Mai 2010 zum internationalen Protest gegen das Digital Rights Management (DRM) aufgerufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem internationalen Tag gegen Digital Rights Management (DRM) will die Free Software Foundation den öffentlichen Blick auf die Gefahren der digitalen Rechteverwaltung für Benutzer hinweisen. Laut Richard Stallman von der FSF werden durch DRM die Rechte der Benutzer beschnitten, indem ihnen der Anspruch auf die Anfertigung einer Kopie entzogen wird.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Jim Killock von der Open Rights Group kritisiert darüber hinaus, dass Benutzer durch DRM gezwungen werden, bestimmte Geräte oder Software zu benutzen. Dadurch werde ihnen das Recht auf Kritik, Aufklärung und Bewertung entzogen. "DRM bedeutet Kontrollverlust und Auslieferung an die Hersteller", so Killock.

Richard Esguerra, Mitglied der Electronic Frontier Foundation, betonte, Aktivisten seien maßgeblich daran beteiligt gewesen, auf die Gefahren der digitalen Rechteverwaltung hinzuweisen, als es nur um die Einschränkung des Rechts auf die digitale Kopie ging. Gegenwärtig werde das DRM aber genutzt, um Nutzer weit mehr in ihren Rechten einzuschränken, indem Hersteller sie auf die Benutzung eines bestimmten Geräts festlegten.

Auf der 2006 gegründeten Homepage des Projekts 'Defective by Design' werden Aktionen koordiniert und Informationen zum Protesttag veröffentlicht. Dort können Interessierte auch den Artikel 'Decade in DRM' abrufen, der einen Überblick über historische Ereignisse zur digitalen Rechteverwaltung aus Sicht der FSF bietet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 19,99€
  3. 2,99€
  4. 45,99€ Release 04.12.

wwwprofi 01. Mär 2010

Also ich bin kein Freund von Kopierschutz, aber sinnvoll eingesetzt finde ich das ok...

trotzki 01. Mär 2010

Der Kommunist weiß wie das geht, er lebe hoch! hoch! hoch! :->

ABE 01. Mär 2010

Da mache ich mit und werde alles was ich am 4. Mai schreibe nicht per DRM schützen.


Folgen Sie uns
       


Apple Mac Mini (Late 2018) - Test

Apple Mac Mini (Late 2018) ist ein kompaktes System mit Quadcore- oder Hexacore-Chip. Uns gefällt die Anschlussvielfalt mit klassischem USB und Thunderbolt 3, zudem arbeitet der Rechner sparsam und sehr leise. Die Zielgruppe erscheint uns aber klein, da der Mac Mini mindestens 900 Euro, aber nur eine integrierter Grafikeinheit aufweist.

Apple Mac Mini (Late 2018) - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /