Abo
  • Services:
Anzeige
In Deutschland verkaufen nur wenige Unternehmen übers Netz

In Deutschland verkaufen nur wenige Unternehmen übers Netz

Statistisches Bundesamt befragte Firmen

Trotz steigender Umsätze im Internet sind nur etwas mehr als 11 Prozent aller Firmen in Deutschland online aktiv. Viele Unternehmen meinen, dass sich ihre Produkte online nicht verkaufen lassen. 23 Prozent haben wegen technischer Probleme keinen Onlineshop.

Nur circa 11 Prozent aller Unternehmen in Deutschland haben 2008 ihre Produkte oder Dienstleistungen auch über das Internet verkauft. Nach jüngsten Angaben des Statistischen Bundesamtes stagniert die Beteiligung der Unternehmen am E-Commerce damit rein zahlenmäßig seit Jahren auf etwa gleichbleibendem Niveau. Zugleich stieg der im Internet generierte Umsatz deutlich an: So erzielten die online aktiven Unternehmen bereits 35 Prozent ihres Gesamtumsatzes. Im Jahr 2004 lag dieser Anteil noch bei 27 Prozent.

Anzeige

Die Gründe, warum Betriebe offline bleiben, sind unterschiedlich. 50 Prozent der Firmen gaben zur Begründung an, dass sich ihre Produkte oder Dienstleistungen nicht für den Onlineverkauf eigneten. 33 Prozent der Unternehmen meinen, dass ihre Kunden Onlineshops nicht nutzten würden. Dieser Anteil ist seit 2004 jedoch um 5 Prozentpunkte gesunken.

23 Prozent der Unternehmen bekamen die technischen Schwierigkeiten bei der Einführung des elektronischen Handels nicht in den Griff und verfügen deswegen nicht über einen Internetshop. Weitere Hinderungsgründe waren für 17 Prozent Sprachschwierigkeiten beim internationalen Verkauf über das Internet. Nur 7 Prozent gaben nachteilige Erfahrungen mit Onlineverkäufen in der Vergangenheit als Barriere für den E-Commerce an.

Aktuellere Zahlen hatte der Bundesverband des Deutschen Versandhandels vorgelegt. Diese Branche erzielte 2009 bereits 53,3 Prozent ihres Umsatzes über das Internet. Der Onlineumsatz mit Waren legte damit stärker als erwartet zu und wuchs um rund 16 Prozent auf 15,5 Milliarden Euro.


eye home zur Startseite
impressum 01. Mär 2010

IHK wäre halt der richtige Ort dafür. oder halt Handwerker-Kammern/Innungen und diese...

bald_Internetsh... 01. Mär 2010

Würde mich nicht wundern, wenn bei dieser Statistik nur Großunternehmen befragt wurden...

bald_internetsh... 01. Mär 2010

Ich halte diese Statistik für humbug, dann gäbe es ja nicht soviele Onlineshops...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landis+Gyr GmbH, Nürnberg
  2. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling


Anzeige
Top-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Bundeskanzlerin Frau Dr. Weidel

    teenriot* | 20:07

  2. Re: Alle wissen es besser

    teenriot* | 20:04

  3. Re: Das klang mal ganz anders

    osolemio84 | 20:04

  4. Re: Schäbiges Kalkül

    teenriot* | 20:00

  5. Falsch beantwortete Fragen?

    JouMxyzptlk | 19:59


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel