Abo
  • IT-Karriere:

Terratec zeigt Noxon M520, empfängt TV und rüttelt am Tisch

Neue Multimedia-Produkte zur Cebit 2010

Terratec präsentiert in Hannover drei neue Produkte. Darunter der neue Full-HD-Mediaplayer Noxon M520, ein neuer Dual-DVB-T-Stick und ein mobiler Lautsprecher mit Resonanztechnik.

Artikel veröffentlicht am ,
Terratec zeigt Noxon M520, empfängt TV und rüttelt am Tisch

Neuer HD-Netzwerkplayer

Der Noxon M520 steckt in einem Alugehäuse und ist für den Anschluss an den Fernseher oder Projektor gedacht. Der Mediaplayer kommt mit HDMI-, Komponenten- und Composite-Ausgang, analogem Stereotonausgang und optischem SPDIF, Ethernet, SD-/MMC-Kartenleser und zwei USB-2.0-Schnittstellen. Optional gibt es auch eine WLAN-Unterstützung. Die abzuspielenden Filme können aus dem Heimnetzwerk - etwa vom NAS oder UPnP-Server - oder von USB-Datenträgern und Speicherkarten bezogen werden.

Stellenmarkt
  1. SYNGENIO AG, Hamburg, Bonn, Frankfurt am Main, Stuttgart, München
  2. ERWEKA GmbH, Langen

Es sollen alle gängigen Videoformate (z.B. H.264, Xvid) aus unterschiedlichen Containern (z.B. AVI, MKV, MOV) abgespielt werden können, bis hoch zu Full-HD-Auflösung (1080p) inklusive DTS- oder Dolby-Digital-Mehrkanalton. Musik (unter anderem MP3, WMA) und Fotos können ebenfalls wiedergegeben werden. Der Noxon M520 soll ab April 2010 für 149 Euro inklusive Fernbedienung und HDMI-Kabel erhältlich sein.

Doppel-DVB-T-Stick

Terratec zeigt auf der Cebit 2010 auch einen neuen DVB-T-Stick mit Doppeltuner zum gleichzeitigen Aufzeichnen und Fernsehen - aber ohne Diversity-Funktion für verbesserten Empfang. Dem Cinergy T Stick Dual RC liegt eine Videorekordersoftware namens Terratec Home Cinema Basic bei. Mit einer Tastenkombination kann die Anwendung auf Tastendruck minimiert, der Ton stumm geschaltet und Timeshifting aktiviert werden - Terratec nennt das Boss-Funktion und wirbt damit, dass die Fußball-WM damit auch im Büro ungestört verfolgt werden kann. Ab März 2010 soll der Cinergy T Stick Dual RC für 49,99 Euro ausgeliefert werden.

Mobiler Resonanz-Lautsprecher

Mit Terratecs akkubestücktem Lautsprecher Subsession Traveller 1 sollen Video, Musik und Fernsehen auch unterwegs zum Klingen gebracht werden können. Um dem Klang mehr Kraft zu verleihen, kann etwa ein Tisch als Resonanzkörper genutzt werden. Dazu lässt sich der Lautsprecher mit Klebefolie befestigen und bringt die Tischplatte mit Vibrationen zum Klingen. Das Gerät lässt sich mittels 3,5-mm-Klinkenstecker an Notebooks, Mobiltelefone und MP3-Player anschließen. Mit einer Akkuladung hält der Subsession Traveller 1 laut Hersteller bis zu 20 Stunden durch - aufgeladen wird über USB. Das 13 x 5 x 3 Zentimeter und 200 Gramm schwere Gerät soll ab Ende März 2010 für 39,99 Euro kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-56%) 19,99€
  2. 32,99€
  3. 4,99€
  4. 4,19€

Karl Mayer 02. Nov 2010

Hallo Thomas Hast du schon einen Mediaplayer gefunden der das kann? Bin auch schon lange...

wagamama 05. Mär 2010

Terratec Marketing hat's wohl selbst eingesehen und ihren Namen + Logo nicht auf die...

%username% 01. Mär 2010

mehr gibts nicht zu sagen! [++]

Anfänger 01. Mär 2010

Danke, sieht interessant aus, besonders das tvix pvr r-2230.

Anzeigenverkauf 01. Mär 2010

kwt


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

    •  /