Abo
  • Services:
Anzeige

Panasonic bringt Plasmadisplay mit 103 Zoll auf den Markt

Full-HD-Auflösung und hohes Kontrastverhältnis

Panasonic hat ein Plasmadisplay mit einer Diagonalen von 103 Zoll (262 cm) vorgestellt. Das riesige Display soll nicht zum Fernsehen zu Hause eingesetzt werden, sondern für professionelle Anwendungen.

Panasonic hatte im vierten Quartal 2009 bereits einige Großdisplays mit 65 und 85 Zoll vorgestellt. Das neue 103-Zoll-Modell soll die Serie NeoPDP komplettieren.

Das Display ist trotz seiner großen Diagonale recht schmal - mehr als 10 cm Tiefe sind nicht erforderlich. So soll das Gerät relativ leicht zu transportieren und aufzustellen sein. Es wiegt 200 kg.

Anzeige

Das Display ist mit einer Antireflexfolie überzogen und soll zum Beispiel im öffentlichen Bereich als Informationsanzeige oder in Fernsehstudios eingesetzt werden, wo viele Scheinwerfer bei glänzender Displayoberfläche zu Reflexionen führen könnten, die den Einsatz unmöglich machen.

Mit Einschüben für Tuner und Schnittstellen kann das Display ausgebaut werden. Über eine Netzwerkschnittstelle lässt sich das Gerät auch aus der Ferne fernsteuern und überwachen. Zwei Bilder, beispielsweise ein Videobild und das Monitorbild eines PCs, können gleichzeitig in einer Zwei-Bild-Anzeige angezeigt werden.

Der 262-cm-Bildschirm (103 Zoll) ist flexibel ausbaufähig und bietet austauschbare Funktionseinschübe. Darüber hinaus verfügt das Gerät über eine RJ45-Schnittstelle, über die sich das Display mittels eines LAN-Netzwerks fernsteuern und überwachen lässt.

Das TH-103PF12 im 16:9-Format erreicht eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln und ein statisches Kontrastverhältnis von 40.000:1. Neben HDMI- und DVI-D- stehen auch BNC-Eingänge für Komponentensignale und VGA zur Verfügung.

Der Strombedarf liegt bei 1.450 Watt. Den Preis gab Panasonic nicht an.


eye home zur Startseite
hmjam 01. Mär 2010

Hrhrhr... Ich denke eher, das war ene Sharp oder Samsung, welcher aber "nur" eine...

OhMoses 01. Mär 2010

Aha, schlechter Betrachtungswinkel bei einem so großen TV... ist ja doof dass man nicht...

möp 01. Mär 2010

witzig, meine leinwand ist auch 103" groß :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PTV Group, Karlsruhe
  2. über serviceline PERSONAL-MANAGEMENT MÜNCHEN GMBH & CO. KG, München
  3. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-5%) 47,49€
  2. etwa 8,38€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  2. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  3. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  4. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  5. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  6. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  7. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  8. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  9. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  10. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Boeing und SpaceX Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren
  2. Ericsson Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt
  3. FTTC Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. Re: Link

    xeneo23 | 02:41

  2. Re: Trotz gesteigerter Qualität fehlen mir noch...

    sofries | 02:22

  3. Re: Videos von brennenden und sterbenden Menschen...

    berritorre | 02:13

  4. Re: Abmahnanwälte dürften sich freuen

    p4m | 02:12

  5. Re: Drohnenkrieg ist aber sicher nur solange ok

    Oh je | 02:08


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel