Abo
  • Services:

Mobile Fotofestplatte zeigt Rohdaten an

Sanho Hyperdrive Album mit 4,8 Zoll großem Display

Sanho hat eine mobile Festplatte für Fotografen vorgestellt, die Bilder von zahlreichen Speicherkarten auf die Platte kopiert. Die Fotos können über das integrierte Display gleich angesehen werden. Dabei sollen nicht nur JPEGs, sondern auch Rohdatenbilder dargestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Hyperdrive Album von Sanho wird über einen Akku mit Strom versorgt, damit der Datentransfer auch unterwegs möglich ist. Der Akku soll für die Übertragung von rund 200 GByte Daten ausreichen, bis er wieder aufgeladen werden muss.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, bundesweit
  2. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing

Nach Herstellerangaben wird mit Compactflash-Karten eine UDMA-Transfergeschwindigkeit von 40 MByte/s erreicht. Ist die Verifikation mit eingeschaltet, sollen so bis zu 2 GByte Daten pro Minute übertragen werden können. Das inkrementelle Backup kopiert auf Wunsch nur neue Dateien von der Speicherkarte auf die interne Festplatte. Auch ein SD-(HC-)Speicherkartenslot ist eingebaut.

Das 4,8 Zoll große Display erreicht eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Im Display können das RGB-Histogramm, Gamma oder die Farbtemperatur und die Exif-Daten der Fotos angezeigt werden.

Das Hyperdrive Album ist als Leergehäuse oder mit Speicherkapazitäten von 160, 250, 500 und 640 GByte erhältlich.

Das Hyperdrive Album kostet als Leergehäuse rund 300 US-Dollar. Das Modell mit 160 GByte kostet 350 US-Dollar (250 GByte: 400 US-Dollar, 320 GByte 450 US-Dollar, 500 GByte 550 US-Dollar, 640 GByte 600 US-Dollar).



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sharkoon BW9000-W für 42,99€ + Versand)
  2. (u. a. BenQ EL2870UE UHD-Monitor für 275€ + Versand)
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  4. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)

Sneaky Pie 01. Mär 2010

Das können Vosonic Geräte schon seit etlichen Jahren, neu ist daran gar nichts. Habe seit...

Fotoclubmember 01. Mär 2010

Wenn man kein Laptop mit hat, wäre das Teil nicht schlecht. Kann man andere Festplatten...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

      •  /