Abo
  • Services:

Petition fordert 1080i für ARD und ZDF

Kritik am HDTV-Angebot der öffentlich-rechtlichen Sender

Kaum haben die öffentlich-rechtlichen Sender den Regelbetrieb ihrer HD-Sender aufgenommen, wächst die Kritik am verwendeten Sendeformat 720p. In einer Onlinepetition werben Zuschauer für eine Umstellung auf 1080i.

Artikel veröffentlicht am ,
Petition fordert 1080i für ARD und ZDF

ARD und ZDF senden gemäß einer Empfehlung der European Broadcasting Union (EBU) im Format 720p50, das mit 1.280 x 720 Pixeln bei 50 Vollbildern pro Sekunde arbeitet. Damit ist die Bildauflösung geringer als beim anderen gebräuchlichen HDTV-Format 1080i50. Das besteht zwar aus 1.920 x 1.080 Pixeln, pro Sekunde werden aber nur 50 Halbbilder übertragen, die ein Receiver oder Display wieder in mindestens 25 Vollbilder umwandelt. Vor allem bei Sportübertragungen sollen die 50 Vollbilder von 720p50 Vorteile bringen, da sich Bewegungen damit flüssiger darstellen lassen.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart
  2. Auria Solutions GmbH, Adelheidsdorf

Doch das sehen einige Zuschauer angesichts der Bilder von den Olympischen Winterspielen derzeit anders. Das Weltsignal wird dort in 1080i produziert und von ARD und ZDF in 720p gewandelt. Für die Darstellung auf Full-HD-Fernsehern muss das Bild dann wieder hochskaliert werden.

Daher drängt die Onlinepetition 1080i bei ARD+ZDF jetzt!" auf eine Umstellung des Formats bei den beiden öffentlich-rechtlichen Sendern: "Der überwiegende Teil der weltweiten HDTV-Produktionen erfolgt in 1080i, die meisten HD-Programme senden 1080i und die meisten Receiver sind auf 1080i-Ausgabe eingestellt - da ist eine TV-Ausstrahlung in 720p absolut kontraproduktiv für eine perfekte Bilddarstellung", heißt es in der Petition.

Eine schärfere Bewegungsdarstellung könne 720p "schon alleine wegen der Bildfrequenz und üblicher Belichtungszeiten nicht leisten" und "verwischte Passagen der Einzelbilder kann 720p nicht schärfer darstellen als sie der Bildsensor erfasst". Scharf belichtete Bildregionen profitierten zudem von 1080i.

In den ersten Tagen haben mehr als 2.000 Zuschauer die Petition unterzeichnet.

Besonders kurios war die Situation zur Leichtathletik-WM in Berlin im August 2009. Damals fungierte das ZDF als "Host Broadcaster" und produzierte das Weltsignal, natürlich in 1080i. Selbst aber strahlte das ZDF 720p aus und räumte ein, damit die Nachteile beider Formate zu kombinieren. Zugleich aber kündigte das ZDF an, alle zukünftigen Übertragungen für den deutschen Fernsehmarkt in 720p50 zu erstellen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)
  2. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  3. 4,25€

Derjenigewelche 22. Apr 2010

Ich hätte ja lieber dieses japanische Ultra High Definition Video. :)

Strader 01. Mär 2010

Für das TV-Gerät? Da zahlt man nur den Kaufpreis im Handel... Und die Sender? Die...

Gernot 01. Mär 2010

720p = 1280x720@50Hz 1080i = 1920x1080@25Hz Klar, 1080p wäre optimal - aber schon...

leser123456789 01. Mär 2010

Dummerweise ist 1080p kein Standard. Alle hätten es aber gern.

leser123456789 01. Mär 2010

Mit dem Unterschied dass es keiner merkt. Wen interessiert es ob du nun deinen Zucker...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /