Spieletest: MX vs. ATV Reflex - Offroadprofis erwünscht

THQ überarbeitet erfolgreichen Rennsporttitel

Das Publikum ist entsetzt: Gerade ist der Motorradfahrer auf die Rampe zugerast, er hat einen beeindruckenden Sprung hingelegt - und nun stürzt er spektakulär bei der Landung. In MX vs. ATV Reflex sind derartige Situationen an der Tagesordnung, denn fahrerische Glanzleistungen muss sich der Spieler mit viel Einsatz und Feingefühl erarbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Spieletest: MX vs. ATV Reflex - Offroadprofis erwünscht

Schon mehrfach hat THQ seine Offroadserie neu aufgelegt, aber MX vs. ATV Reflex ist deutlich umfangreicher überarbeitet worden, als es zuletzt bei den Vorgängern der Fall war. Das Prinzip - wilde Offroadjagden auf unterschiedlichen Fahrzeugen in den verschiedensten Umgebungen - ist das alte geblieben, die Ausführung wurde aber in vielen Aspekten verändert.

 

Inhalt:
  1. Spieletest: MX vs. ATV Reflex - Offroadprofis erwünscht
  2. Spieletest: MX vs. ATV Reflex - Offroadprofis erwünscht

Auffälligste Neuerung ist die namensgebende Reflexsteuerung: Anstatt den Fahrer wie üblich mit dem linken Analogstick über die Pisten zu scheuchen, ist auch Einsatz am rechten Steuerknüppel gefragt, um die Haltung des Piloten direkt zu beeinflussen und sich etwa nach vorne oder hinten zu lehnen. Die Ausführung von Tricks und Sprüngen wird so direkter beeinflusst, in manchen Situationen ist zudem eine schnelle Reaktion gefragt - wer etwa nach einer heftigeren Landung den Stick nicht in die richtige Richtung drückt, steigt unsanft vom Fahrzeug ab.

So sinnvoll und durchdacht diese Bedienung ist: Es dauert einige Zeit, bis sie flüssig von der Hand geht. Überhaupt ist MX vs. ATV Reflex kein einfaches Spiel, andere Rally- oder Offroadtitel geben sich deutlich einsteigerfreundlicher. Durchhaltevermögen macht sich aber bezahlt - vor allem, weil die Entwickler eine große Bandbreite an Fahrzeugen, Strecken und Modi in ihr Werk integriert haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: MX vs. ATV Reflex - Offroadprofis erwünscht 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /