Abo
  • Services:

Ubuntu 10.04 LTS: Dritte Alphaversion erschienen

Vorabversion mit Gnome 2.30, Kernel 2.6.32 und Yahoo

Die dritte Alphaversion der bevorstehenden Linux-Distribution Ubuntu 10.04 LTS bringt unter anderem den Linux-Kernel in der Version 2.6.32 mit. Die Entwickler bei Canonical haben zusätzlich eine Vorabvariante des Gnome-Desktops 2.30 sowie die aktuelle Version 4.4 der KDE-SC eingepflegt.

Artikel veröffentlicht am ,
Ubuntu 10.04 LTS: Dritte Alphaversion erschienen

In der Vorabversion haben die Entwickler wie angekündigt auf die Bildbearbeitung Gimp verzichtet. Stattdessen bietet Ubuntu den Videoeditor Pitivi an. Als Desktop verwendet die Version noch eine Betavariante des Gnome-Desktops 2.30, alternativ kann auch der Desktop KDE-SC 4.4 installiert werden. Yahoo ersetzt Google als neue Standardsuchmaschine im mitgelieferten Firefox-Browser. Für die grafische Oberfläche sollen X.Org 7.5 samt aktuellen Treibern und der X Server in der Version 1.7 sorgen. Für das Bootsplash ist künftig Plymouth aus der Linux-Distribution Fedora zuständig.

Stellenmarkt
  1. netvico GmbH, Stuttgart
  2. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin

Die Kernel-Version wird mit der internen Zählung 2.6.32-14 beziffert. Bei der Version 2.6.32 wird es auch in der finalen Version bleiben, die die Kernel-Entwickler in Absprache mit Canonical über den normalen Supportzyklus hinaus betreuen wollen. Die Ubuntu-Entwickler haben allerdings bereits den Nouveau-Treiber aus Kernel-Version 2.6.33 zurückportiert und in die aktuelle Version eingepflegt. Devicekit ersetzt nun vollständig die Hardwareabstraktionsebene HAL.

Der gegenwärtige Zeitplan sieht vor, dass noch zwei Betaversionen erscheinen, bevor die endgültige Version am 29. April 2010 in Umlauf kommt. Die erste Beta erscheint demnach am 20. März und die zweite am 8. April. Die gegenwärtige Alphaversion ist zwar noch nicht für den Produktiveinsatz geeignet, steht aber auf den Webseiten des Projekts zum Download bereit. Ubuntu 10.04 LTS (Long Term Support) wird als Desktop-System drei Jahre lang mit Updates versehen, die Server-Version wird fünf Jahre gepflegt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Radio 18. Apr 2010

Hallo, finde es auch seltsam. Da hätte ich mir lieber Cinelerra gewünscht. Wer wirklich...

hhhhh 05. Mär 2010

"afaik", "imho", "KDE besser als Gnome"... Ihr habt doch echt alle zuviel Korn gesoffen!

Seeaffenbla 28. Feb 2010

Natürlich ist Seamonkey in den Repositories, ich versteh gar nicht warum so viele Leute...

Basement Dad 28. Feb 2010

Normalerweise hätt ich an dieser Stelle auch geantwortet Ernstgemeinte Frage -> schon...

dings... ähm... 27. Feb 2010

War ja klar, dass die elitären Archer hier wieder missionieren müssen. In den Foren auch...


Folgen Sie uns
       


Intel Core i9-9900K - Test

Der Core i9-9900K ist ein Octacore-Prozessor im 14-nm-Verfahren. Die Platine und der Chip darunter sind recht dick, was wohl der hohen Leistungsaufnahme geschuldet ist. Erstmals seit 2011 verlötet Intel den Metalldeckel wieder statt Wärmeleitpaste zu verwenden.

Intel Core i9-9900K - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
    Life is Strange 2 im Test
    Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
    Von Peter Steinlechner

    1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

      •  /