Abo
  • Services:
Anzeige

IIPA prangert Einsatz von Open-Source-Software an

Lobby: Staaten, die OSS fördern, sollen auf schwarze Liste

Die International Intellectual Property Alliance (IIPA) will die US-Regierung dazu veranlassen, Staaten, die Open-Source-Software einsetzen, auf die sogenannte Special 301 Watchlist zu setzen. Aktuell steht unter anderem die indonesische Regierung im Visier der IIPA.

Der Dachverband IIPA, der unter anderem die Motion Picture Association for America (MPAA) und die Recording Industry Association of America (RIAA) vertritt, empfiehlt der US-Regierung, Indonesien auf die Special-301-Liste zu setzen. Zuvor hatte die indonesische Regierung den Behörden landesweit empfohlen, unter Umständen auf freie Software umzusteigen. In der Special 301 Watchlist werden Staaten angeprangert, deren Gesetze keinen ausreichenden Schutz vor Urheberrechtsverstößen bieten oder die keine Verträge der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) zum Urheberrechtsschutz im Internet unterzeichnet haben. In der Liste finden sich regelmäßig Staaten wie China oder Russland.

Anzeige

In einem Bericht wirft die IIPA der indonesischen Regierung vor: "Indem die Regierung die freie Auswahl eingesetzter Technologie verhindere, schafft sie neue Handelsbarrieren und schränkt den gleichberechtigten Zugang aller IT-Firmen zum Softwaremarkt ein." Bezeichnenderweise kam die Empfehlung der indonesischen Regierung im Rahmen einer Aktion, die Softwarepiraterie im Land verhindern sollte. Viele öffentliche Einrichtungen verwenden illegal proprietäre Software. Die Regierung hatte in einem Rundschreiben angemahnt, entweder die illegalen Kopien durch den Kauf von Lizenzen zu legalisieren oder - wenn praktikabel - alternativ auf die Verwendung freier Software umzusteigen.

In einer Replik moniert die Free Software Foundation (FSF), WIPO-Verträge und die damit verbundenen DRM-Bestimmungen behinderten die Entwicklung freier Software und versperrten den Markt für Open Source. Die US-Regierung solle sich auf die demokratischen Prinzipien der Verfassung besinnen und Open-Source-Software die gleichen Marktrechte einräumen.


eye home zur Startseite
Klugscheisser 01. Mär 2010

in kommerzielle Hände gefallen sind, dürften solche kranken Aussagen auch wieder an...

Klugscheisser 01. Mär 2010

:(

Ich selbst 28. Feb 2010

Treffend zusammengefasst.

Pate aus Übersee 28. Feb 2010

Was für Rechte? Der Nutzer hat das Recht zu bezahlen und ansonsten die Klappe zu halten.

IIPA-Hasser 28. Feb 2010

Das lässt sich gleichfalls über die Vertreter der Gegenseite sagen. Auch die IIPA und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  2. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  3. Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG, Dannstadt
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 19,99€
  2. 19,99€
  3. ab 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: IoT

    486dx4-160 | 21:34

  2. Re: endlich diese Farce beenden - alle...

    486dx4-160 | 21:32

  3. Re: "Die FRITZ!Box am Breitbandanschluss"

    decaflon | 21:21

  4. Kompromittiertes System und Beweisverwertung!?

    Sandeeh | 21:14

  5. Re: Wo liegt mein Fehler?

    quineloe | 21:11


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel