Cryptome ist wieder online

Microsoft wollte nicht, dass die Seite abgeschaltet wird

Cryptome ist seit Donnerstagabend mitteleuropäischer Zeit wieder am Netz, nachdem Microsoft seine Beschwerde zurückgezogen hat. Das Softwareunternehmen sagte, es habe nicht gewollt, dass die Seite gleich vom Netz genommen wird. Es habe lediglich verlangt, dass seine Inhalte entfernt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die US-Website Cryptome ist wieder online. Am Donnerstag gegen 21 Uhr mitteleuropäischer Zeit war die Site nach Angaben des US-Magazins Computerworld wieder erreichbar.

Offline nach DMCA-Beschwerde

Stellenmarkt
  1. Senior Projektleiter (d/m/w)
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. Senior Software Developer (m/w / divers)
    Eurowings Aviation GmbH, Köln
Detailsuche

Nach einer Beschwerde von Microsoft hatte Registrar Network Solutions die Seite gesperrt. Das Softwareunternehmen hatte unter Berufung auf den Digital Millennium Copyright Act (DMCA) verlangt, dass der Cryptome-Betreiber John Young ein Microsoft-Dokument von der Seite entfernt. Dabei handelte es sich um ein Handbuch, in dem Microsoft Strafverfolgern erklärt, wie sie in dringenden Notfällen an Daten von Nutzern kommen.

Young hatte die Veröffentlichung des Dokumentes zunächst verteidigt, es jedoch später von der Seite entfernt.

Löschen statt sperren

Microsoft teilte unterdessen mit, es sei nicht die Absicht des Unternehmens gewesen, dass Cryptome vom Netz genommen werde. Dem Softwarehersteller sei es lediglich darum gegangen, dass seine urheberrechtlich geschützten Inhalte von der Seite entfernt werden, hieß es in einer Stellungnahme. Microsoft verlange deshalb, dass die Seite wiederhergestellt werde.

Golem Akademie
  1. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
  2. Microsoft 365 Administration: virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Network Solutions habe die Sperre von Cryptome sofort aufgehoben, als Microsoft dem Unternehmen mitgeteilt habe, dass die DMCA-Beschwerde zurückgezogen wurde, sagte eine Sprecherin von Network Solutions der Computerworld.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


PeterPender 26. Feb 2010

Jajaaa.. Teilweise kann man noch auf das Internet hoffen... Hätte Microsoft einfach...

PeterPender 26. Feb 2010

Hallo? Wir haben hier Kapitalismus! Das ist doch kein Kindergarten hier.

jake 26. Feb 2010

schon erstaunlich, wie schnell die provider den stecker ziehen, sobald ein mächtig stark...

Tantalus 26. Feb 2010

... überfordert so manchen Forentroll. ;-) Gruß Tantalus



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Weltraum-Fabrik: Mitsubishi arbeitet an einer Satellitenfabrik im Weltraum
    Weltraum-Fabrik
    Mitsubishi arbeitet an einer Satellitenfabrik im Weltraum

    Mit einem 3D-Printer und einem neuen Harzgemisch will Mitsubishi eine Weltraumfabrik bauen. Diese soll Antennen für Satelliten produzieren.

  2. Streaming: Netflix zahlt Steuerschulden von knapp 56 Millionen Euro
    Streaming
    Netflix zahlt Steuerschulden von knapp 56 Millionen Euro

    Netflix hat sich mit der zuständigen Staatsanwaltschaft geeinigt, in Italien auch für die Zeit von 2015 bis 2019 Steuern zu zahlen.

  3. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /