Abo
  • Services:

Multifunktionsgeräte scannen in Notizverwaltung Evernote

Lexmark-Drucker mit eigenem Scanziel

Einige Multifunktionsgeräte von Lexmark können eingescannte Vorlagen auf Knopfdruck direkt in die Onlinenotizverwaltung Evernote kopieren. Dort können sie mit Schlagworten versehen in die lose Dokumentenverwaltung mit angeschlossener Texterkennung integriert werden. Auch andere Multifunktionsgeräte könnten so an Evernote angeschlossen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Multifunktionsgeräte scannen in Notizverwaltung Evernote

Die Scanfunktion ist mit den Lexmark-Geräten Interact S605, Prestige Pro805 und Platinum Pro905 möglich. Sie sind mit einem WLAN-Modul ausgerüstet. Im Touchscreen-Bildschirm der Multifunktionsgeräte ist die Evernote-Option eingeblendet. Wie bei anderen Scanzielen, etwa einem Netzwerkorder, wählt der Nutzer die Funktion vor dem Scannen aus.

 

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Neben einer Internetverbindung ist ein kostenloses Konto bei Evernote erforderlich. Lexmark bietet auf seiner Smartsolutions-Website die Evernote-Anbindung als Download zur Nachrüstung an.

Der Datentransfer zu Notizverwaltung wird über die E-Mail-Updatefunktion von Evernote realisiert. Jeder Nutzer von Evernote erhält eine E-Mail-Adresse, an die er Dokumente senden kann, die dann in den Notizen erscheinen. Der Scanner in den Lexmark-Multifunktionsgeräten kann sowohl PDFs als auch JPEGs erzeugen. Beides kann von der Notizverwaltung mit der Texterkennung bearbeitet werden.

Der Weg über die E-Mail-Adresse könnte auch für Besitzer anderer Multifunktionsgeräte eine Möglichkeit darstellen, eine Uploadmöglichkeit zu Evernote zu realisieren. Zahlreiche Geräte sind in der Lage, über einen frei wählbaren SMTP-Server an eingetippte oder im Adressbuch hinterlegte E-Mail-Adressen gescannte Daten zu schicken.

Evernote ist eine Cloud-Anwendung, auf die mit Clients für Mobiltelefone, über das Web und über eine Desktopanwendung für Windows und Mac OS X zugegriffen werden kann. Sie speichert Textnotizen mit Bildern, ermöglicht es, Texte aus Fotos per OCR zu erkennen und sichert auch Audionotizen. Die kostenlose Version speichert zudem PDF-Dateien, die kostenpflichtige Fassung indes jeden Dateityp. Die Notizen und Dateien können durchsucht, gedruckt und per E-Mail verschickt sowie exportiert werden.

Die kostenlose Variante des Dienstes erlaubt monatlich 40 MByte Datentransfer. Die bezahlpflichtige Premiumversion von Evernote kostet im Jahr 45 US-Dollar und ermöglicht unter anderem, 500 MByte Daten monatlich heraufzuladen. Außerdem werden bei Evernote-Premium die Daten SSL-verschlüsselt übertragen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sharkoon BW9000-W für 42,99€ + Versand)
  2. (u. a. BenQ EL2870UE UHD-Monitor für 275€ + Versand)
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

michaelz 27. Feb 2010

Wenn ich das richtig verstehe, werden die Daten dann unverschlüsselt per Email...

dEEkAy 27. Feb 2010

Naja ich hatte selber mal Evernote drauf und das mit der e-Mail Adresse ist natürlich...

blowfish-sec 26. Feb 2010

Wer ausser Windows und Mac auch noch andere, javafähige Betriebssystem wie Linux oder...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test

Das X1 Extreme zeigt, dass auch größere Thinkpads gute Geräte sind. Es ist gerade in produktiven Anwendungen sehr flott und bringt die gewohnte Tastatur-Trackpoint-Kombination mit. Einziger Kritikpunkt: die träge Kühlleistung.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
    Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

    Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
    Ein Test von Ingo Pakalski


        •  /