• IT-Karriere:
  • Services:

Facebook patentiert persönlichen Activityfeed

Datenschutzproblem: Nutzer erhielten falsche private Nachrichten

Facebook hat ein Patent auf News-Feeds in sozialen Netzwerken erhalten. Das Patent beschreibt eine der Kernfunktionen von Facebook, den sogenannten Activityfeed, der zeigt, was die eigenen Kontakte auf Facebook getan haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Das im August 2006 von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg zusammen mit einigen anderen Entwicklern eingereichte US-Patent Nr. 7,669,123 ist Facebook am 23. Februar 2010 zugesprochen worden.

Stellenmarkt
  1. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  2. Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, Koblenz

Das Patent beschreibt Facebooks Activityfeed, der die Aktivitäten der eigenen Kontakte zusammenfasst. Beschrieben werden Methoden, um aus Aktivitäten einzelne Nachrichten zu generieren, mit einem informativen Link zu versehen und den Zugriff auf die einzelnen Einträge auf bestimmte Nutzer oder Nutzergruppen zu beschränken.

Derweil berichtet das Wall Street Journal über ein Datenschutzproblem bei Facebook. In der vergangenen Nacht wurden Nachrichten auf Facebook falschen Nutzern zugestellt. Einer der Redakteure der Zeitung erhielt Nachrichten von rund 100 Nutzern, die nicht an ihn gerichtet waren. Zwar löschte Facebook die Nachrichten nach kurzer Zeit; da sie aber auch per E-Mail verschickt wurden, hat er weiter Zugriff auf die Inhalte. Informationen von Facebook zu dem Problem erhielt er nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 499,99€

alte sache 26. Feb 2010

sowas gibs allerdings schon recht oft. "user X hat deinen Gästebucheintrag Kommentiert...

d2 26. Feb 2010

Naja selbst in den USA hat das noch nicht viel zu bedeuten. Ein Patent zu besitzen und...


Folgen Sie uns
       


Purism Librem 5 - Test

Das Librem 5 ist ein Linux-Smartphone, das den Namen wirklich verdient. Das Gerät enttäuscht aber selbst hartgesottene Linuxer.

Purism Librem 5 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /