Abo
  • Services:

Samsung-Datenprojektoren zeigen MS-Office-Dateien ohne PC an

Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln

Samsung hat zwei neue Präsentationsprojektoren vorgestellt, die über einen eingesteckten USB-Stick auch ohne Rechner Office-Dateien projizieren können. Der SP-M205W und der SP-M255W erreichen eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Helligkeit des SP-M205W liegt bei 2.000 ANSI-Lumen, während der SP-M255W auf 2.500 ANSI-Lumen kommt. Beide Geräte besitzen eine Trapezkorrektur, die automatisch ein rechteckiges Bild einstellt, wenn der Projektor im großen Winkel geneigt aufgestellt werden muss.

Stellenmarkt
  1. Rhodia Acetow GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. Continental AG, Frankfurt

Neben Office-Daten (97 bis 2007) werden auch Formate wie PDFs, Textdateien und JPEGs sowie Filme (AVI, WMV, MP4, MPEG) und Sounddateien (MP3 und WMA) abgespielt. Die Lampenlebensdauer gibt Samsung mit 5.000 Stunden im Eco-Modus an.

Beide Projektoren sind mit einem VGA-, Composite- und einem HDMI-Anschluss ausgerüstet und verfügen über einen integrierten Lautsprecher. Das Betriebsgeräusch gibt Samsung mit 36 db (A) im normalen und mit 31 db (A) im Eco-Modus an. Die Maße liegen bei 279 x 79 x 229 mm. Die Projektoren wiegen rund 2,5 kg.

Der Samsung SP-M205W und der SP-M255W sollen erst Ende April 2010 in den Handel kommen. Preise nannte Samsung noch nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-37%) 37,99€
  2. 2,29€
  3. (-57%) 12,99€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Die... 26. Feb 2010

Da steckt ein androider Rechner drin.

Fräge 26. Feb 2010

Oder lassen die sich von ihrem Partner Sony inspirieren? Officedateien mit PC werden...

sx1 26. Feb 2010

open document format zB von openoffice sollte auch unterstützt werden. dürfte ja nicht...

Büromaus 26. Feb 2010

also propritärer Müll - oder meinen die den OASIS-Standard ODF?


Folgen Sie uns
       


Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neues Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
    3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

      •  /