• IT-Karriere:
  • Services:

Großes Kompatibilitätsupdate für Windows 7 und Vista

Viele Spiele sollen besser funktionieren

Mit einem Update verbessert Microsoft die Kompatibilität zu zahlreichen Windows-Programmen. Meist handelt es sich um Kompatibilitätsprobleme mit Windows 7, aber auch Vista wurde in der Aktualisierung berücksichtigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der ein oder andere mag sich über das nächtliche Windows-Update auf seinem Vista- oder 7-Rechner gewundert haben. Microsoft hat einige Updates ausgeliefert, eines davon trägt den Namen "KB976264 -Application Compatibility Update" und verbessert die Kompatibilität der beiden Betriebssysteme mit einer großen Anzahl von Programmen.

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. AKKA, Neu-Ulm

Die Liste der Programme ist sehr umfangreich. Viele der Anwendungen dürften die meisten nicht kennen, es befinden sich aber auch einige bekannte Programme und Spieletitel darunter.

Besser funktionieren sollen jetzt beispielsweise die Spieleklassiker Warcraft III und Half Life, die immerhin acht beziehungsweise fast zwölf Jahre alt sind.

Auch Werkzeuge von Hardwareherstellern wie Acer, Dell, HP und Lenovo sind in der Liste zu finden. Der Intel My Wifi Configurator soll jetzt ebenfalls besser funktionieren. Sogar Microsoft-Software, wie Virtual PC 2007 und der Flight Simulator 2004, wird vom Application Compatibility Update berücksichtigt. Erstaunlich häufig taucht Software von Magix auf. Hier gab es offenbar viele Kompatibilitätsprobleme.

Weitere bekannte Programme sind Norton 360, die Daemon Tools, Nero 8 und 3D-Shooter wie Doom 3, Prey oder Halo 2.

Das Update wird in der Regel über das automatische Windows-Update eingespielt. Downloadlinks sind aber auch im Knowledge-Base-Artikel KB976264 zu finden. Vor dem Download ist allerdings eine Lizenzgültigkeitsüberprüfung notwendig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...
  3. 10,48€
  4. (-47%) 21,00€

Isselhexe aol.com 19. Jun 2010

supi, bin durch Zufall hier gelandet und mein Myst läuft, ich hab es vor langer zeit...

AndyMutz 01. Mär 2010

nö, ist nicht teurer, eher billiger.. es gibt immer 20-25% nachlass codes im netz. und...

IhrName9999 28. Feb 2010

Ahja! ZWEI MAUSKLICKS sind eine "nervende Klickerei" ... leidest du unter akuter...

IhrName9999 28. Feb 2010

Weil die WINAPI dieselbe geblieben ist ergo auch jedes ältere Programm problemlos...

IhrName9999 28. Feb 2010

Nö, isses nicht. Wenn es so wäre : nö, schon wieder nicht - haste dir ausgedacht. Nimmst...


Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

    •  /