• IT-Karriere:
  • Services:

Linux-Kernel: 2.6.33 mit Nouveau-Treiber und Trim-Befehl

Architektonisches und Virtuelles

Viel Arbeit haben die Kernel-Entwickler in dieser Version in die vom Kernel unterstützte ARM-Architektur investiert. Dabei wurde die Unterstützung für OMAP-basierte Geräte von Texas Instruments verbessert. Unter anderem funktioniert auf OMAP3-basierten Geräten nun die WLAN-Funktion. Außerdem läuft ein entsprechend angepasster Kernel auch auf ST-Ericssons Multicore-Smartform-Plattform U8500 sowie auf Palms Centro 685. Für die x86-Architektur haben die Entwickler vor allem an der ACPI-Unterstützung diverser Laptops gearbeitet. So soll der Lenovo-SL-Hotkey auch auf Notebooks von Asus funktionieren und der ALSA-Mixer auf Thinkpads von Lenovo. Neue Treiber gibt es auch für neue Geräte von MSI und Dell sowie für den Classmate-PC von Intel.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Sulz am Neckar

In der Kernel-based Virtual Machine (KVM) wurde die Leistung verbessert, indem das Context Switching optimiert wurde. KVM verwendet die Virtualisierungsfunktionen von CPUs nur noch bei Bedarf. Virtuelle Maschinen konnten bereits ab der letzten Kernel-Version per Kernel Shared Memory (KSM) auf identische Speicherbereiche gemeinsam zugreifen. Ab jetzt können diese Speicherbereiche auch in den Swap-Speicher ausgelagert werden.

Wer sich einen Überblick über die zahlreichen Änderungen am Code der neuen Linux-Kernel-Version verschaffen will, kann sich unter kernelnewbies.org/LinuxChanges umfassend informieren. Der Quellcode der aktuellen Version steht unter www.kernel.org/ zum Download bereit. Dort findet sich auch ein umfassender Changelog, der die Aktualisierungen auflistet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Linux-Kernel: 2.6.33 mit Nouveau-Treiber und Trim-Befehl
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Top-Angebote
  1. 91,99€ (Bestpreis!)
  2. (heute Logitech MK545 Advanced Tastatur-Maus Set für 44€ statt 61,99€ im Vergleich)
  3. (zu jedem Artikel aus der Aktion gibt es einen weiteren geschenkt)
  4. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)

Basement Dad 26. Feb 2010

LOL? Wie kommst du drauf dass ich Windows verwend? Auf meinem Laptop rennt Fedora 10 und...

nur_linux 26. Feb 2010

Muss dir echt Recht geben Wer diese billig Redmond Hardware Systeme kauft sollte auch...

Anonymer Nutzer 25. Feb 2010

Dieser Rückportierungsschmarrn tut stabiler Software auch nicht unbedingt einen Gefallen.

PeterPender 25. Feb 2010

Dummerweise kann ich mit dem neuen kein WoW mehr zocken... :( Sobald des drin ist switche...

Murmel 25. Feb 2010

Ich verwende auch KDE 4.4 und die neusten NVidia-Treiber. Probleme mit Bitmap Fonts und...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 - Test

Dass ein Gaming-Notebook kompakt sein kann und auch als Arbeitsnotebook fürs Schreiben taugt, haben wir eher weniger erwartet. Das Razer Blade Stealth 13 zeigt, dass dies trotzdem möglich ist.

Razer Blade Stealth 13 - Test Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

    •  /