Abo
  • Services:

Linux-Kernel: 2.6.33 mit Nouveau-Treiber und Trim-Befehl

Multimedia und Netzwerk

Im Audiobereich wurde die Unterstützung von HD-Audio-Codecs verbessert. Der Linux-Kernel verwendet jetzt die HDMI-Audio-Codecs von Intel sowie etliche HD-Audio-Codecs der Firma VIA, darunter die VT1716S- und VT1718S- sowie VT1828S- und VT2020-Codecs. Ab dieser Kernel-Version können auch Besitzer einer TV-Karte mit Mantis-Chipsatz diese ohne zusätzliche Treiberinstallation verwenden. Zusätzlich wurden viele Commits für Treiber von Webcams eingepflegt, sowie für etliche Geräte aus dem Multimediabereich, etwa der Hauppauge WinTV-HVR1290.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Der Code aus dem Projekt gc-linux.sourceforge.net wurde ebenfalls in den Kernel integriert. Damit kann der Kernel mit den PPC-Chips verwendet werden, die in Nintendos Wii und Gamecube eingebaut sind. Wer will, kann die Spielekonsolen als Linux-basierten Thin-Client oder Multimedia-Terminal verwenden.

Wer die WLAN-Chipsätze der Serien 1000, 5000 oder 6000 von Intel verwendet, kann sie mit dem Iwlwifi-Treiber nutzen, der auch die Wifi/Wimax-Link-6050-Serie anspricht. Der neue Iwmc3200top-Treiber kann mit dem ebenfalls neuen Wireless-Multicom-Chip verwendet werden, der GPS-, Bluetooth-, WLAN- und WiMAX-Funktionen vereint. Für die Chipsätze RT2760, RT2790, RT2860, RT2880, RT2890 und RT3052 stellt der Linux-Kernel den experimentellen Treiber rt2x00 bereit. Der Treiber Bnx2x wurde um die Unterstützung von Broadcom-Chips BCM8481 und BCM84823 erweitert. Zudem haben die Kernel-Entwickler den neuen Firewire-Stack Juju als offiziellen Nachfolger des 1394-Stacks benannt und raten dringend zu einem Umstieg.

 Linux-Kernel: 2.6.33 mit Nouveau-Treiber und Trim-BefehlLinux-Kernel: 2.6.33 mit Nouveau-Treiber und Trim-Befehl 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  3. 4,25€

Basement Dad 26. Feb 2010

LOL? Wie kommst du drauf dass ich Windows verwend? Auf meinem Laptop rennt Fedora 10 und...

nur_linux 26. Feb 2010

Muss dir echt Recht geben Wer diese billig Redmond Hardware Systeme kauft sollte auch...

Anonymer Nutzer 25. Feb 2010

Dieser Rückportierungsschmarrn tut stabiler Software auch nicht unbedingt einen Gefallen.

PeterPender 25. Feb 2010

Dummerweise kann ich mit dem neuen kein WoW mehr zocken... :( Sobald des drin ist switche...

Murmel 25. Feb 2010

Ich verwende auch KDE 4.4 und die neusten NVidia-Treiber. Probleme mit Bitmap Fonts und...


Folgen Sie uns
       


Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test

Bei komplett kabellos arbeitenden Bluetooth-Ohrstöpseln zeigen sich erhebliche Unterschiede. Das perfekte Modell schmerzt nicht im Ohr, lässt sich bequem bedienen und hat einen guten Klang. An das Ideal kommt immerhin ein Teilnehmer heran.

Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
    3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

      •  /