Abo
  • Services:

Powermat: Drahtlose Akkuladetechnik für iPhone und Co.

Powermat verspricht, dass die speziellen Akkuabdeckungen sich nicht von den vom Hersteller gelieferten unterscheiden und das Mobiltelefon äußerlich nicht verändern. Ein solches Paket kostet 30 Euro, so dass mindestens eine Investition von 65 Euro erforderlich ist, um das eigene Mobiltelefon mit der Powermat-Technik auszustatten.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Rhein-Main-Gebiet
  2. Gustav Ehlert GmbH & Co. KG, Verl

30 Euro kostet auch das Receiver Soft Case für Apples iPhone. Weil das iPhone keinen Akkudeckel kennt und der Akku auch nicht austauschbar ist, wird hier eine spezielle Hülle benötigt, um die Powermat-Technik auch für diese Geräte nutzen zu können. Eine Silikonhülle mit einer deutlichen Ausbuchtung auf der Gehäuserückseite macht es möglich, das iPhone induktiv aufzuladen. Der Zugang zum USB-Anschluss soll dabei nicht behindert werden.

Alternativ dazu gibt es das Receiver Extended Battery Case, mit dem das iPhone aber ein ganzes Stück dicker wird. Dafür erhält der Kunde einen zusätzlichen Akku, so dass das iPhone längere Zeit ohne Aufladen benutzt werden kann. Der Preis dafür beträgt 70 Euro und beide iPhone-Hüllen sollen ebenfalls noch im Sommer 2010 in den deutschen Handel kommen.

Erst für das dritte Quartal 2010 sind weitere Powermat-Produkte geplant. Für das mobile Laden gibt es die Powermat 2X Portable für 80 Euro. Diese Ladematte mit zwei Ladepositionen wird mit einem integrierten Akku ausgeliefert, so dass sich ein Mobiltelefonakku so auch ohne Steckdose aufladen lassen soll. Bis zu vier Ladevorgänge von zwei Geräten sollen damit möglich sein, dann muss der Akku der mobilen Ladematte wieder aufgeladen werden.

An Autofahrer richtet sich der Powermat Car Charger, der ein drahtloses Akkuladen im Auto erlaubt. Eine passende Halterung samt Kfz-Ladekabel wird 50 Euro kosten. Erst im vierten Quartal 2010 wird es auch eine Ladematte für Netbooks geben, die ebenfalls mobil genutzt werden kann. Das Powermat 3X Netbook erlaubt das Laden eines Netbook-Akkus sowie von zwei weiteren Geräteakkus über einen integrierten 65-Watt-Akku. Dabei sollen Netbooks von Acer, Asus, Dell, HP, Lenovo, Samsung und Toshiba unterstützt werden. Diese Ladelösung kostet dann 130 Euro.

 Powermat: Drahtlose Akkuladetechnik für iPhone und Co.
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,49€
  2. 2,99€
  3. 46,99€
  4. 43,99€

saracandy 30. Jun 2010

Nidesoft DVD to Samsung Converter is a powerful DVD ripper tool which could help you...

Palo 05. Mär 2010

Wir verkaufen neue Handys, in original verschlossenen Packung und sie sind alle...

Amanda B. 27. Feb 2010

Ja habe ich auch erst kürzlich gesehen. Waren induktiv ladbare Akkus für den Wii Controller.

Amanda B. 27. Feb 2010

So ein Schwachsinn. 1) Wo schrieb dein vorposter was von neu? Das legst du ihm in den...

Amanda B. 27. Feb 2010

Ach und diese Matten muss man also nicht produzieren, transportieren und entsorgen? N...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /