Abo
  • Services:
Anzeige

Flash 10.1 Beta 3 - Videobeschleunigung für Intels GMA500

Adobe: Google Nexus One spielt drei Stunden Videos per WLAN mit einer Akkuladung

Mit der Beta 3 des Flash Player 10.1 baut Adobe die Zahl an Grafikchips aus, mit denen sich die Videowiedergabe beschleunigen lässt. Unter anderem wird nun auch Intels integrierter Grafikkern GMA 500 unterstützt, der in aktuellen Netbooks zu finden ist.

Dank der Hardwarebeschleunigung von H.264-Videos soll Adobes Flash Player 10.1 nicht nur die Wiedergabe von Videos auf Smartphones erlauben, auch das Abspielen von HD-Videos in voller Auflösung mit Netbooks wird möglich. Die aktuelle Beta 3 wartet dabei mit einer erweiterten Unterstützung von Grafikchips auf.

Anzeige

Unterstützt wird unter anderem Intels integrierter Grafikchip GMA 500, der in vielen Netbooks zu finden ist, ebenso wie die Chipsätze der Serie 4 und die Core-i-Prozessoren mit integriertem Grafikkern "HD Graphics". Auch Broadcoms Videodecoder BCM70012 wird unterstützt. Der Chip befindet sich in Systemen mit Broadcom Crystal HD Enhanced Video Accelerator.

 

Zudem werden AMDs Grafikchips ab den Serien Radeon HD 4000, Mobility Radeon HD 4000 sowie die FirePro-Chips FirePro V3750, FirePro V7750, FirePro V8700, FirePro V8750 und höher sowie die integrierten Grafikchips der Serie Radeon HD 3000 unterstützt.

Für Nvidia-Chips führt Adobe Unterstützung für die Ion-Plattform sowie Geforce- und Quadro-GPUs an.

Allerdings beschränkt sich die Unterstützung derzeit auf Windows und setzt zum Teil sehr aktuelle Treiberversionen voraus. Welche das konkret sind, ist den Release Notes zu entnehmen.

Zusammen mit der Beta 3 hat Adobe auch eine Memory Monitoring Component veröffentlicht. Die Actionscript-3.0-Klasse meldet den gesamtem Speicherverbrauch einer laufenden Applikation, was vor allem im Hinblick auf mobile Endgeräte mit eng begrenzten Ressourcen von Bedeutung ist.

Adobes Flash-Plattform-Evangelist Mark Doherty tritt derweil Meldungen entgegen, der Flash Player 10.1 führe zu einem sehr hohen Stromverbrauch. Adobes eigenen Tests zufolge sollen sich auf Googles Nexus One rund drei Stunden lang Youtube-Videos per WLAN auf dem Gerät im Flash Player 10.1 abspielen lassen.


eye home zur Startseite
zilti 26. Feb 2010

Ähm... was ich sagen wollte, war: "Java ist der letzte Dreck" sagt gar nichts aus. Es ist...

Trollentdecker 25. Feb 2010

Und dafür wird sie wahrscheinlich überall gleich aussehen und dass war dem Herren...

TellerTasse 25. Feb 2010

Wovon du redest, das weißt du selbst auch nicht so ganz, oder?

kein standard 25. Feb 2010

Ich meinte die Arbeitskraft und -zeit, die in Compiz gesteckt wird und dann nutzen die...

NexusTwo 25. Feb 2010

Lt. Datenblatt kann es mit einer Akkuladung 7 Stunden Video oder 6.5 Stunden...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neu-Ulm, Lindau
  3. PTV Group, Karlsruhe
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 499,99€
  3. 15,29€

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  2. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe
  3. Connect 2017 Microsoft setzt weiter auf Enterprise-Open-Source

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: Lüge...

    No name089 | 04:17

  2. Re: Homescreen unbrauchbar!

    No name089 | 04:14

  3. Jeder der neun Platter ...

    amagol | 04:04

  4. Re: "Microsoft loves Linux"

    Teebecher | 04:02

  5. Re: Wie halten die das Helium da drin?

    maverick1977 | 03:33


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel