Abo
  • Services:
Anzeige
Telekom zahlt trotz Gewinneinbruch hohe Dividende

Telekom zahlt trotz Gewinneinbruch hohe Dividende

Massive Abschreibung auf griechische OTE belastet das vierte Quartal

Die Telekom hat im vierten Quartal eine weitere hohe Abschreibung auf das Auslandsgeschäft verbucht, was die Bilanzen für 2009 stark belastete. Dennoch schüttet der Bonner Konzern eine hohe Dividende aus und garantiert eine Mindestdividende über die nächsten drei Jahre, die die Telekom circa 10 Milliarden Euro kostet.

Die Deutsche Telekom hat 2009 massive Abschreibungen vorgenommen, was zu einem Gewinneinbruch geführt hat. Der Konzernüberschuss ging 2009 um 76,2 Prozent auf 353 Millionen Euro zurück. Zur bereits bekannten Wertminderung auf die britische Mobilfunktochter T-Mobile UK in Höhe von 1,8 Milliarden Euro kam im vierten Quartal eine Abschreibung von 500 Millionen Euro auf die griechische OTE hinzu. Der Umsatz stieg aber um 4,8 Prozent auf 64,6 Milliarden Euro.

Anzeige

Damit wurden die Analystenprognosen klar verfehlt, die einen Konzernüberschuss von 1,03 Milliarden Euro und einen Umsatz von 64,8 Milliarden Euro Umsatz berechnet hatten. Der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen EBITDA stieg jedoch um 10,5 Prozent auf 19,9 Milliarden Euro.

Im vierten Quartal 2009 erzielte die Telekom einen Verlust von 3 Millionen Euro. Der Umsatz stieg um 0,6 Prozent auf 16,2 Milliarden Euro. Das EBITDA kletterte um 26,2 Prozent auf 4,54 Milliarden Euro. "Nach einem holprigen Start haben wir das Jahr 2009 mit guten Ergebnissen abgeschlossen", erklärte Konzernchef René Obermann.

Die Dividende für 2009 wird die Telekom stabil auf 0,78 Euro je Aktie halten. In den nächsten drei Jahren soll es erstmals eine Mindestdividende von 0,70 Euro pro Wertpapier geben. In dem Dreijahreszeitraum schüttet die Telekom damit circa 10 Milliarden Euro an die Aktionäre aus. Das wird den Großaktionär Blackstone freuen, der 4,4 Prozent an dem Unternehmen hält, circa 25 Prozent liegen beim deutschen Staat, 70 Prozent sind in Streubesitz. 2010 erwartet die Telekom ein gleichbleibendes EBITDA von 20 Milliarden Euro.

Beim Mobilfunkgeschäft in Deutschland wuchs der Umsatz im Gesamtjahr 2009 um 0,5 Prozent auf 8,1 Milliarden Euro. Das bereinigte EBITDA stagnierte, im vierten Quartal legte es dagegen um 16 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu. Ein wichtiges Wachstumsfeld waren die mobilen Datenumsätze, die 2009 um 46 Prozent auf fast eine Milliarde Euro zulegten.


eye home zur Startseite
Fido 25. Feb 2010

Da siehst du, wo bei großen Firmen heute die Prioritäten liegen. Die Großaktionäre und...

gewinneinbruch 25. Feb 2010

Da war doch diese Firma, die Internetbeteiligungen verkauft hatte und dann riesige...

Schadenfreude 25. Feb 2010

meine institutionellen Kumpels würden die ins bodenlosen gefallenen Aktien der...

Geldadel 25. Feb 2010

Obermann verdient den größten Respekt. Durch ihn erhalten wir Aktionäre eine halbwegs...

Tai-Ka 25. Feb 2010

Nein, denn sie arbeiten nicht für das höhere Ziel der Dividende. Sie verstehen es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DFL Digital Sports GmbH, Köln
  2. Karl Dungs GmbH & Co. KG, Urbach bei Stuttgart
  3. Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover
  4. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. 237,90€ + 5,99€ Versand bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  2. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  3. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  4. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  5. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  6. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  7. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  8. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  9. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  10. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

  1. Re: ENDLICH

    nille02 | 22:19

  2. Re: Erfreut über die Entwicklung von Ubisoft

    FrankKi | 22:18

  3. Re: § 202c Vorbereiten des Ausspähens und...

    powa | 22:18

  4. Re: Grafik nicht vernünftig nutzbar

    nille02 | 22:14

  5. Re: Alternative zu Jameda?

    anonym | 22:13


  1. 17:41

  2. 17:09

  3. 16:32

  4. 15:52

  5. 15:14

  6. 14:13

  7. 13:55

  8. 13:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel