• IT-Karriere:
  • Services:

HPs All-in-One-Geräte sollen günstiger drucken

700-Seiten-Patrone senkt den Seitenpreis auf 4 Eurocent

HP hat sein Produktangebot für Multifunktionsgeräte um weitere Modelle erweitert. Der HP Officejet 4500, den es mit Netzwerkanschluss und WLAN gibt, soll einen besonders niedrigen Seitenpreis ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die XL-Schwarzpatrone für 700 Seiten soll nach Herstellerangaben rund 28 Euro kosten. Die Papierkosten ausgeklammert läge der Seitenpreis folglich bei 0,04 Euro. Dazu kommt, dass der HP Officejet 4500 als 4-Funktionen-Gerät mit einem Preis von rund 100 Euro für die Ethernet-Variante recht günstig ist.

Stellenmarkt
  1. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München
  2. Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs Frankfurt am Main e. V., Bad Homburg

Die Geräte besitzen Druck-, Kopier-, Scan- und Fax-Funktionen. Die Druckgeschwindigkeit liegt bei bis zu 28 Seiten pro Minute im Monochrombetrieb und bis zu 22 Seiten pro Minute im Farbdruck.

Die Papierzuführung fasst 100 Seiten. Zum Scannen und Faxen ist eine automatische Dokumentenzuführung für maximal 20 Blatt eingebaut. Neben einer USB-Schnittstelle sind Ethernet (nur beim HP Officejet 4500 AiO) und WLAN nach IEEE 802.11b/g (nur HP Officejet 4500 Wireless AiO) eingebaut.

Im Betrieb benötigt der Drucker 9,6 Watt und im Bereitschaftsmodus 3 Watt. Richtig abschalten lässt sich das Multifunktionsgerät mit seinem Schalter nicht, denn selbst dann liegt der Strombedarf noch bei 0,4 Watt. Das Einzige, was dann noch hilft, ist die Trennung vom Netz.

Die Officejets der 4500er Serie können neben der normalen schwarzen Patrone HP 901 (200 Seiten, 14,99 Euro) und der dreifarbigen Druckpatrone HP 901 (360 Seiten, 19,99 Euro) auch die große schwarze Druckpatrone HP 901XL (700 Seiten, 27,99 Euro) verwenden. Treiber für Windows (ab XP) sowie Mac OS X liegen bei. Die Maße liegen bei 434 x 302 x 217 mm und das Gewicht bei rund 6 kg.

Die neuen HP-Officejet-Modelle sollen ab März 2010 erhältlich sein. Der HP Officejet 4500 All-in-One kostet rund 100 Euro, der HP Officejet 4500 Wireless All-in-One hingegen rund 130 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

Anonymer Nutzer 25. Feb 2010

Du sagst es. Wer eigentlich gar nicht druckt und nur einen Drucker kauft, weil er nun gar...

simart 25. Feb 2010

Natürlich lässt Rückschlüsse auf die Druckkosten zu. Der Beweis ist zu einfach, um in die...

Anonymer Nutzer 25. Feb 2010

Es gibt nur Ein/Aus Schalter, und die schalten die Funktionen des Gerätes aus, nicht...

xyz123 25. Feb 2010

Das Senken der Seitenpreise ist doch einfach, die müssen sich nur nicht mehr die Tinte...

Meisterrrrr 25. Feb 2010

Das wäre mal sehr nett. IMHO sind die Tonerpreise dort wirklich nicht so günstig.


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt

Das Galaxy S21 Ultra ist das Topmodell von Samsungs neuer S21-Reihe und unterscheidet sich deutlich von den beiden anderen Modellen.

Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /