Abo
  • Services:
Anzeige
Spieletest: Heavy Rain - Psychothriller zum Mitmachen

Spieletest: Heavy Rain - Psychothriller zum Mitmachen

Filmreife Inszenierung im Playstation-3-Titel der Fahrenheit-Macher

Ein sadistischer Killer, drogenabhängige FBI-Mitarbeiter, Großstadtschluchten und Menschen am Rande des Nervenzusammenbruchs: Was klingt wie ein neuer David-Fincher-Film im Stil von "Sieben" ist das Playstation-3-Spiel Heavy Rain. Selten waren die Grenzen zwischen Videospiel und Leinwanddramatik so fließend.

Ein grausamer Mörder treibt sein Unwesen - und geht auf mysteriöse Art und Weise vor. Nicht nur, dass er sich immer Kinder als Opfer aussucht. Auffällig ist auch, dass die getöteten Körper keinerlei Einwirkung von Gewalt aufweisen. Sie tauchen ein paar Tage nach ihrem Verschwinden wieder auf - ertränkt. Als Erkennungszeichen hinterlässt der Täter einzig eine gefaltete Papierfigur, ein Origami. Die Polizei tappt im Dunkeln, der Spieler muss ermitteln - und das nicht in der Rolle einer einzelnen Person, sondern gleich als vier verschiedene, sich von Szene zu Szene abwechselnde Personen.

Anzeige
 

Gesteuert wird unter anderem Ethan Mars - einst ein erfolgreicher Architekt, jetzt ein nervliches Wrack. Sein erster Sohn kommt bei einem Autounfall ums Leben, sein zweiter gerät in die Fänge des Origami-Killers. Depressionen, aber auch Wahnvorstellungen sind die Folge. Ebenfalls auf der Suche nach dem Mörder sind ein älterer Privatdetektiv, eine Journalistin und ein FBI-Agent mit Drogenproblemen. Ihre jeweiligen Ermittlungsbemühungen berühren sich im Spielverlauf zwangsläufig, für den Spieler macht es abgesehen von den unterschiedlichen Storysträngen kaum einen Unterschied, welcher Charakter in der jeweiligen Szene gesteuert werden muss - die Bedienung ist immer die gleiche. Einzige Ausnahme ist der FBI-Agent: Er verfügt über technisches Spielzeug, um Spuren zu sichten, Fußspuren oder Blumenstaub zu finden und Akten abzurufen.

Die Handlung von Heavy Rain gehört zu den besten, die im Videospielsegment je erzählt wurden. Die Wendungen sind selten vorhersehbar, die Auflösung ganz am Ende eine Überraschung. Dazwischen liegen unzählige Filmsequenzen, die immer wieder überzeugen und alle Zutaten eines guten Thrillers haben: Schlägereien, nächtliche Streifzüge, Ladenüberfälle, aber auch Liebe und Sex.

Spieletest: Heavy Rain - Psychothriller zum Mitmachen 

eye home zur Startseite
spanther 08. Mär 2010

Sorry aber das ist einfach nicht wahr! Ich spiele heute noch ab und zu Super Nintendo...

Daveatweb 01. Mär 2010

Zitat: "In manch anderer Situation wirkt das aber nur aufgesetzt: zwei Tasten gedrückt...

HierAuch 01. Mär 2010

Ebenfalls am Freitag gekauft gegen 21 Uhr mit 3 Freunden angefangen und bis kurz vor Drei...

E. Zimmermann 27. Feb 2010

Sieht vor allem wie üblich viel schlechter aus, als in den Previews: http://cache.gawker...

darumwarum2 27. Feb 2010

hab auch die demo gezogen und mal angespielt, danach sofort das spiel vorbestellt und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Lehrte
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  3. Bundes-Gesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Salzgitter, später Peine
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 47,99€
  2. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€, Civilization VI 35,99€ und...
  3. 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Der Todesstern aus Sicht der Kampagne

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Welcher Gamer nutzt nen Notebook ...

    Hotohori | 20:34

  2. Re: Eigene Krypto?

    nicoledos | 20:32

  3. Re: Koaxial steht der Glasfaser in kaum etwas nach

    Ovaron | 20:32

  4. Re: Persönliche Meinung nach einigen Momenten in...

    Bouncy | 20:27

  5. Re: Besiegelung und Zukunft

    tux. | 20:24


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel