Abo
  • Services:

Intels IT-Systeme wurden im Januar angegriffen

Konzern legt Vorgänge in Mitteilung an die SEC dar

Intels IT-Systeme sind im Januar 2010 Ziel eines aufwendigen Angriffs geworden. Die Attacke erfolgte etwa gleichzeitig mit den Vorfällen bei Google in China, doch laut Intel gibt es keine weiteren Parallelen.

Artikel veröffentlicht am ,
Intels IT-Systeme wurden im Januar angegriffen

Intel ist im Januar 2010 Ziel eines sorgfältig vorbereiteten Angriffs auf seine IT-Systeme gewesen. Das gab das Unternehmen in einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC bekannt. "Der Vorfall passierte in letzter Zeit, war gut vorbereitet und fand ungefähr in der Zeit statt, als Google über ein Sicherheitsproblem berichtete", heißt es in der Mitteilung.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Software AG, Berlin

Das seien allerdings auch die einzigen Gemeinsamkeiten mit den Google-Vorfällen. "Wir gehen nicht davon aus, dass es sich um etwas Ähnliches handelte", sagte Intel-Sprecher Chuck Mulloy dem US-Onlinemagazin Cnet. "Die einzige Verbindung, die es gibt, ist der Zeitpunkt, und dass es ein ausgefeilter Angriff war."

Es sei nichts darüber bekannt, dass geistiges Eigentum Intels gestohlen wurde oder dass es Schäden an den Systemen gab, so Mulloy weiter. Solche Angriffe gebe es immer wieder. "Das ist eine der Herausforderungen, denen sich ein Unternehmen heute stellen muss." Laut Mulloy hat Intel aber bislang noch nicht in einem Bericht an die SEC auf IT-Angriffe als Risikofaktoren für das Unternehmen hingewiesen. Details zu dem Angriff wollte Mulloy nicht nennen.

Mitte Dezember 2009 hatte Google aufwendige und sehr zielgerichtete Angriffe auf seine Infrastruktur festgestellt, deren Ursprung in China gelegen haben soll. Ziel der Angriffe war es, Zugriff auf die Google-Mail-Konten chinesischer Menschenrechtsaktivisten zu erhalten und offenbar auch Code von Googles Suchtechnologie zu stehlen. Außerdem sollen 33 andere westliche Unternehmen angegriffen worden sein, darunter Yahoo, Symantec, Adobe, Northrop Grumman sowie Dow Chemical.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Der braune Lurch 24. Feb 2010

Noch verdächtiger ist Herr Müller übrigens dadurch, dass er auch einen sog. "Computer...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /