Kabel Deutschland plant milliardenschweren Börsengang

Eigner wollen Minderheitsanteil verkaufen

Kabel Deutschland hat einen Börsengang angekündigt. Eigner Providence will aber nur einen Minderheitsanteil für rund 1 Milliarde Euro verkaufen. Es wäre der erste große Börsengang hierzulande seit Ausbruch der Finanzkrise.

Artikel veröffentlicht am ,
Kabel Deutschland plant milliardenschweren Börsengang

Kabel Deutschland will an die Börse. Das bestätigte der Kabelnetzbetreiber Golem.de. Das Unternehmen plant eine Notierung an der Börse in Frankfurt. Auf den Kurszettel kommen soll die Muttergesellschaft Kabel Deutschland Holding GmbH, die in eine AG umgewandelt wird. Eine Kapitalerhöhung sei nicht geplant. Angaben zum Zeitpunkt des Börsengangs wurden nicht gemacht.

Stellenmarkt
  1. UX Designer / Interaction Designer (w/m/d)
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  2. R&D Engineer RF Software (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
Detailsuche

Im laufenden Geschäftsjahr 2009/10 plant Kabel Deutschland eine Steigerung des operativen Gewinns auf 660 Millionen Euro. Die Firma gehört zu 88 Prozent dem Finanzinvestor Providence. Dieser hatte längere Zeit einen Verkauf des Infrastrukturunternehmens geplant, dessen Wert auf über 5 Milliarden Euro geschätzt wird. Die Beteiligungsgesellschaften CVC Capital Partners und Carlyle wollten Kabel Deutschland kaufen, auch Advent International und BC Partners sollen an einem Angebot gearbeitet haben. Die Angebote seien Providence aber zu niedrig gewesen. Die Bekanntgabe des Börsengangs könnte aber auch eine List sein, um den Verkaufspreis noch in die Höhe zu treiben.

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet unter Berufung auf informierte Kreise, dass Providence ein Emissionsvolumen von rund 1 Milliarde Euro anstrebt, also nur einen Minderheitsanteil abgeben wird. Ein Termin sei noch im März 2010 möglich, hieß es.

Die Zahl der Breitbandanschlüsse per TV-Kabel nimmt stark zu, was auch weiter attraktives Wachstum verspricht. Ende 2009 nutzten 2,4 Millionen Kunden auf Basis dieser Infrastruktur breitbandige Dienste. Die Zahl der Breitbandanschlüsse per TV-Kabel hat sich damit verdoppelt. Die Wachstumsraten bei TV-Kabelanbietern lagen allein im ersten Halbjahr 2009 bei rund 25 Prozent und damit deutlich höher als im gesamten Breitbandmarkt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Heinzelmännchen... 25. Feb 2010

Kabel Deutschland ist ein Monopolist schlimmster Sorte. Deshalb sollte die EU...

OMG 24. Feb 2010

Und für welche Handynetze gilt das kostenlose Angebot so? Es soll Netze geben, die 0800...

Gute Idee 24. Feb 2010

Jetzt haben endlich die Aktionäre dann wieder die Gelegenheit eine Volksaktie zu...

gizuki 24. Feb 2010

wirtschaftskriese? der euro wird noch erheblich fallen in diesem jahr, ein börsengang...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krieg der Steine
Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden

Lego hat einen Rechtsstreit um Mini-Figuren gegen einen Spielwarenhändler gewonnen, der Figuren aus China verkauft hat.

Krieg der Steine: Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden
Artikel
  1. Smartphones: Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger
    Smartphones
    Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger

    Das Xiaomi Mix Fold 2 ähnelt dem Samsung Galaxy Fold 4. Es ist ähnlich gut ausgestattet, kostet aber wesentlich weniger Geld.

  2. USA: Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range
    USA
    Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range

    In den USA und Kanada übersteigt die Nachfrage nach dem Tesla Model 3 LR das Angebot, so dass Tesla erstmal keine Bestellungen mehr annimmt.

  3. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • HyperX Cloud Flight heute für 44€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und GIGABYTE RTX 3070 Ti Master 8G 699€ + 20€ Cashback) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO für 353,99€) [Werbung]
    •  /