Abo
  • Services:

Warner Bros. steigt bei Batman-Entwicklerteam Rocksteady ein

Eidos weiterhin an Rocksteady beteiligt

Der Spieleableger des Filmkonzerns Warner Bros. erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung am britischen Entwicklerstudio Rocksteady. Damit bekommt er mehr Kontrolle über die 2009 neu gestartete, bislang erfolgreiche Spielereihe rund um Batman.

Artikel veröffentlicht am ,
Warner Bros. steigt bei Batman-Entwicklerteam Rocksteady ein

Warner Bros. Pictures betreut seit der 1989 durch Tim Burton gedrehten Verfilmung von Batman die Lizenzrechte an der Comicreihe rund um den dunklen Ritter. Nun steigt das Tochterunternehmen Warner Bros. Home Entertainment mit einer Mehrheitsbeteiligung in das Londoner Spieleentwicklerteam Rocksteady Studios ein. Es arbeitet derzeit am zweiten Teil der 2009 mit Arkham Asylum gestarteten Spielereihe mit Batman im Mittelpunkt. Finanzielle Details zu der Transaktion wurden nicht genannt.

 

Stellenmarkt
  1. DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT, Bielefeld
  2. Rentschler Biopharma SE, Laupheim

Auch der zu Square Enix gehörende britische Publisher Eidos, der Arkham Asylum vermarktet hatte, hält weiterhin 25,1 Prozent der Anteile an Rocksteady und will diese auch behalten.

Die Arbeiten am nächsten Spiel sollen durch die neuen Besitzverhältnisse nicht beeinflusst werden. Künftig sollen sich die Entwickler bei Rocksteady auch mit der Umsetzung anderer Marken beschäftigen, die zu Warner Bros. gehören, etwa Superman.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)
  2. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen

Loolig 24. Feb 2010

Wie geil it das denn!! da hätten sie ja zumindest die verkehrte Arkhamzeithum.de Url...

derKlaus 23. Feb 2010

das Gameplay bei AA war wirklich immer wieder dasselbe. Jedoch habt mir hier schlichtweg...

asdsadsadadasd 23. Feb 2010

Ich habe es durchgespielt. Geschmäcker sind halt verschieden, es war ja nur meine...

Cool Face 23. Feb 2010

Es müsste wohl feindliche Übernahme heißen!


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /