Abo
  • IT-Karriere:

Schweizer Petition gegen Verbot von "Killerspielen"

Piratenpartei und Spieleverbände mobilisieren gegen drohende Verkaufsverbote

Am 18. März 2010 entscheidet der Schweizer Ständerat über zwei Gesetzesinitiativen, von denen eine ein vollständiges Verbot sogenannter Killerspiele vorsieht. Piratenpartei und Spielerverbände haben eine Petition gestartet - bislang mit mäßigem Erfolg.

Artikel veröffentlicht am ,
Schweizer Petition gegen Verbot von "Killerspielen"

Dem Schweizer Ständerat - am ehesten dem deutschen Bundesrat vergleichbar - liegen zwei Gesetzesinitiativen vor, über die am 18. März 2010 entschieden wird: Unter der Aktennummer 07.3870 geht es um ein Verkaufsverbot von sogenannten Killerspielen an Kinder und Jugendliche. Unter der Nummer 09.3422 wird gefordert, "die Herstellung, das Anpreisen, die Einfuhr, den Verkauf und die Weitergabe von Spielprogrammen zu verbieten, in denen grausame Gewalttätigkeiten gegen Menschen und menschenähnliche Wesen zum Spielerfolg beitragen".

Gegen das vollständige Verbot der Programme wendet sich eine Allianz aus Piratenpartei und Jungsozialisten (Juso) sowie Spieleverbänden der Schweiz mit einer Onlinepetition. Die Forderungen an den Ständerat: "auf das Verbot von elektronischen Videospielen zu verzichten" und entsprechend beide Gesetzesinitiativen abzulehnen. Stattdessen sollten "Jugendschutz und die Präventionsarbeit in Sachen Medienkonsum bei Jugendlichen" verstärkt werden. Bislang läuft die Petition mit mäßigem Erfolg: Seit dem 16. Februar 2010 haben knapp 700 (Stand: 23. Februar 2010 um circa 11.30 Uhr) Unterzeichner ihre Zustimmung ausgedrückt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  2. (u. a. 20% auf Monitore mit Gutschein: NBBACERMID)

Pleasedontkillme 01. Mär 2010

Sieht dan wohl aus wie Half Life -Deutschland ...gegen sowas sollte man ein Gesetz entwerfen!

Pleasedontkillme 01. Mär 2010

zunächst mal an :muselmann Ich verstehe dass du für deine Überzeugung eintrittst, und das...

flasherle 25. Feb 2010

du meinst wohl Quake live :P

flasherle 25. Feb 2010

Es ist aber deutlich schmlimmer richtig zu lernen mit einer waffe umzugehen als mit der...

FooBarBaz 23. Feb 2010

Ja genau! Ich hab gehört dieser Charles Whitman soll damals (1966) schon CS 0.00.00.0.0.1...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Filmkritik Apollo 11: Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise
Filmkritik Apollo 11
Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

50 Jahre nach Apollo 11 können Kinozuschauer das historische Ereignis noch einmal miterleben, als wären sie live dabei - in Mission Control, im Kennedy Space Center, sogar auf der Mondoberfläche. Möglich machen das nicht etwa moderne Computereffekte, sondern kistenweise wiederentdeckte Filmrollen.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Aufbruch zum Mond Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

    •  /