Abo
  • IT-Karriere:

Externe SSD mit USB 3.0

Active Media Products stellt Aviator-2 vor

Active Media Products hat mit dem "Aviator-2 Superspeed USB 3.0" eine externe Festplatte mit einer 2,5 Zoll großen Solid State Disk (SSD) vorgestellt, die je nach Modell mit 64 oder 128 GByte Speicherkapazität ausgerüstet ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Aviator-2 soll eine Lesegeschwindigkeit von 230 MByte pro Sekunde und eine Schreibgeschwindigkeit von 160 MByte pro Sekunde erreichen (64 GByte) beziehungsweise ebenfalls 230 MByte/s beim Lesen und 120 MByte/s beim Schreiben (128-GByte-Modell). Die eingesetzte SSD Predator X7 verwendet MLC NAND Flash.

Stellenmarkt
  1. AOK Systems GmbH, Bonn
  2. KION Group IT, Frankfurt am Main

Das Gehäuse misst ungefähr 135 x 84 x 15 mm und ist auch ohne SSD erhältlich. Die externe Festplatte kann mit entsprechenden Geschwindigkeitseinbußen auch an USB 2.0 und 1.1 betrieben werden.

Das Leergehäuse wird für 35 US-Dollar verkauft, während das Modell mit 64 GByte Speicher mit rund 260 US-Dollar zu Buche schlägt. Für rund 450 US-Dollar wechselt die externe SSD Aviator-2 von Active Media Products mit 128 GByte Speicherkapazität den Besitzer. Im Lieferumfang sind ein Transportbeutel und das USB-Kabel enthalten. Die Stromversorgung der SSD erfolgt über den USB-Port.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-71%) 19,99€
  2. (-75%) 9,99€
  3. 4,99€
  4. 0,49€

admindoc 27. Sep 2010

Es mangelt an allen Ecken und Kanten, an Speicherplatz und Geschwindigkeit. Ich dachte...

Plasma 23. Feb 2010

Und gleich redet noch einer von Tesafilm ...

ssd extern 23. Feb 2010

Es gibt Projekte die in der ct erwähnt wurden, die XP usw. von USB, Ethernet, CD (BartPE...

honk 23. Feb 2010

auch aktuell gibt es das schon bei den 2,5" platten du ei ... und es ist nicht problem...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

    •  /