Abo
  • Services:

Epson will mit Tintenstrahlern Laserdruckern Paroli bieten

Tintenfarbausdrucke sollen zu Laser-Schwarz-Weiß-Kosten möglich sein

Epson hat zwei Tintenstrahldrucker für den Büroeinsatz vorgestellt, die mit Duplexeinheiten auch für den beidseitigen Druck gerüstet sind. Der B-510DN und der B-310N sollen für Druckvolumina bis 20.000 Seiten pro Monat ausgelegt sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Epson will mit Tintenstrahlern Laserdruckern Paroli bieten

Die Reichweite (ISO/IEC 24711/24712) der Einzelpatronen soll bis zu 8.000 Seiten beim B-510DN und bis zu 3.500 Seiten beim B-310N betragen. Beide Geräte sollen eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 37 Seiten pro Minute in Farbe und Schwarz-Weiß erreichen. Sie sind mit Fast-Ethernet und USB ausgerüstet. Die Duplexeinheit beim B-310N ist optional und beim B-510DN im Lieferumfang enthalten.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim

Die Tintenstrahler besitzen zwei Papierzuführungen mit einer Kapazität von bis zu 650 A4-Seiten. Die Ausdrucke sollen wisch- und wasserfest sein und lassen sich sofort auch mit einem Textmarker bearbeiten.

Jeweils drei Farb- und eine Schwarztinte befinden sich im Gerät. Die Schwarztinte (3.000 Seiten) des B-310N kostet im Handel rund 30 Euro, die Farbpatronen (3.500 Seiten) jeweils rund 33 Euro. Beim B-510DN sind es bei Schwarz ebenfalls 30 Euro (4.000 Seiten) beziehungsweise 45 Euro (8.000 Seiten) und 40 Euro für jede Farbe (7.000 Seiten).

Der Epson B-310N soll rund 315 Euro kosten, der Epson B-510DN rund 625 Euro. Beide Geräte sollen im März 2010 auf den Markt kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

bd66 24. Feb 2010

Danke, also wahrscheinlich baugleich mit B-500. Viele Grüße

Tobby 23. Feb 2010

Vorgänger B-500DN bzw. Tintenstrahler allgemein: http://www.druckerchannel.de/ranking.php...

Linuxtreiber 23. Feb 2010

und schüss


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /