Abo
  • Services:

Sandisk kündigt SDXC-Karte mit 64 GByte an

Erste Karten werden schon ausgeliefert

Sandisk kündigt die erste eigene SD-Karte an, die dem SDXC-Standard entspricht. Mit 64 GByte ist sie damit deutlich größer als herkömmliche SDHC-Karten.

Artikel veröffentlicht am ,
Sandisk kündigt SDXC-Karte mit 64 GByte an

Sandisks neue SDXC-Karte kategorisiert der Hersteller als Ultra-Karte. Sie gehört also nicht zu den schnellen SD-Karten, schafft maximal 15 MByte/s und ist eine Klasse 4 Karte. Die Schreibrate liegt bei garantiert 4 MByte/s. Für einige Digitalkameras mit Serienbilderfunktion ist das etwas langsam. Zum Vergleich: Die Extreme genannten SD-Karten desselben Herstellers sollen lesend um die 30 MByte/s erreichen können.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Welle, Bonn
  2. DGUV - Deutsche gesetzliche Unfallversicherung, Sankt Augustin

Dafür kann der Anwender bis zu 64 GByte für Fotos oder Videos auf der Karte unterbringen. Das Auslesen kann sich jedoch schwierig gestalten. Als Dateisystem wird bei SDXC Microsofts Exfat eingesetzt. Nicht alle Betriebssysteme und Geräte können damit umgehen.

SDXC-Karten sind zudem mit herkömmlichen Kartenlesern und Geräten inkompatibel. Sie funktionieren nur in Geräten, die explizit SDXC-Kompatibilität ausweisen. Eine der ersten Kameras mit dieser Kompatibilität ist etwa Canons EOS 550D. Panasonic, ebenfalls Anbieter von SDXC-Karten, hat beispielsweise einen Camcorder angekündigt, der SDXC-Karten verarbeitet.

Für Europa gibt es noch kein Veröffentlichungsdatum. In den USA wird die Karte schon ausgeliefert. Der Preis soll hierzulande bei 279 Euro liegen.



Anzeige
Hardware-Angebote

a.w. 23. Feb 2010

Diese Karten sowie die seit über einem Jahr angekündigten SDXC (-2TB)sollten endlich...

wau 23. Feb 2010

Ja wir träumen alle davon, aber das wird noch länger daueren als uns allen lieb ist. Ich...

blub 23. Feb 2010

Es sollt auch nicht unbedingt unötig schreiben wie das alle Journal dateisystem machen.

spanther 23. Feb 2010

Ähm 200% IST deutlich größer! O.o Auf der gleichen Fläche haben sie jetzt die doppelte...

default 23. Feb 2010

Der Artikel behauptet, auch SDHC-Kartenleser können mit den neuen Karten nichts anfangen...


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /