Abo
  • Services:
Anzeige
Shuttle präsentiert von Grund auf neu entwickelte Barebones

Shuttle präsentiert von Grund auf neu entwickelte Barebones

SG41J1 basiert auf Intels G41 Express und setzt auf Mini-ITX

Shuttle stellt mit seinem Mini-PC-Barebone SG41J1 den ersten Vertreter einer von Grund auf neu entwickelten Serie vor, dem in den kommenden Wochen weitere Modelle folgen sollen.

Die neue J-Serie von Shuttle unterstützt den Mini-ITX-Standard, was spätere Upgrades erleichtern soll. Zum Kühlkonzept gehören automatisch gesteuerte Lüfter, großzügige Belüftungsöffnungen und eine optimierte Luftstromführung. So sollen sich auch recht leistungsfähige Komponenten mit entsprechender Abwärme in dem Gehäuse unterbringen lassen.

Anzeige

Vormontierte Kabel sollen den Zusammenbau erleichtern und beschleunigen. Zudem kann eine Diebstahlsicherung per Kensington-Lock erfolgen. Äußerlich setzt Shuttle auf ein komplett neues Frontdesign mit beleuchtetem XPC-Logo.

Shuttels neue Barebones sind dadurch in der Lage, beispielsweise Dual-Slot-Grafikkarten, zwei Festplatten und bis zu 8 GByte RAM aufzunehmen. Als Prozessor kann Intels Multicore-CPU Core 2 in verschiedenen Varianten verbaut werden, denn als Chipsatz kommt Intels G41 Express zum Einsatz. Dieser bringt den DirectX-10-fähigen Grafikkern GMA X4500 samt DVI-Schnittstelle mit. Die Energieversorgung übernimmt ein 250-Watt-Netzteil.

Shuttle zeigt die neue J-Serie ab der kommenden Woche auf der Cebit in Halle 17, Stand G68. Im Handel soll der XPC-Barebone SG41J1 ab sofort für 174 Euro zu haben sein.


eye home zur Startseite
ichundich 23. Feb 2010

...was ein Mist!

BLOED.DE 23. Feb 2010

Manche Leute erkennen Ironie nciht mal, wenn sie ihnen mitten ins Gesicht schlägt.

Bernd Lauert 23. Feb 2010

Also wenn da ein paar mehr Festplatten rein gingen, so ab vier aufwärts, dann könnte man...

NASE 23. Feb 2010

Wenn ich jetzt noch wuesste, welche der An-/Aus-Schalter war... und hoffentlich fliegt...

Andreas J 23. Feb 2010

G41 chipsatz klingt doch eher uralt. Interessant wäre ein Shuttle doch eher mit den neuen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, München
  2. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  3. Eifrisch - Vermarktung GmbH & Co. KG, Lohne
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 5,99€
  2. 26,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Für was der Bedarf an Wildcard-Zertifikaten?

    Itchy | 00:32

  2. Re: 32Zoll zu groß für Schreibtisch?

    Thiesi | 00:03

  3. Re: Wenn wir schon beim Thema sind

    redmord | 00:00

  4. Re: Folgender Kommentar wurde gelöscht:

    Khabaal | 12.12. 23:48

  5. Re: J.J. Abrams und seine Liebe zur Mystery-Box ...

    dp (Golem.de) | 12.12. 23:29


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel