• IT-Karriere:
  • Services:

Entwicklerstudio von Stargate Worlds beantragt Insolvenz

Anzeigen gegen ehemaligen Studiochef Gary Whiting erstattet

Seit Jahren arbeitet das Entwicklerstudio Cheyenne Mountain Entertainment ohne sichtbaren Fortschritt an Stargate Worlds, jetzt muss das Team Insolvenz beantragen.

Artikel veröffentlicht am ,
Entwicklerstudio von Stargate Worlds beantragt Insolvenz

Cheyenne Mountain Entertainment hat vor einem US-Gericht einen Insolvenzantrag gestellt. Das Entwicklerstudio aus Mesa (Arizona) arbeitet seit Jahren an dem Onlinerollenspiel Stargate Worlds. Sichtbare Fortschritte an dem ambitionierten Projekt waren öffentlich schon länger nicht mehr zu sehen. Das letzte echte Lebenszeichen war Mitte Februar 2010 die Veröffentlichung des simpel gestrickten Multiplayerspiels Stargate Resistance für rund 15 Euro über Steam, das aber die finanzielle Situation des Studios offensichtlich nicht entscheidend verbessern konnte.

 

Neben der Insolvenz scheint es in dem Studio aber weitere Probleme zu geben: Gegen den ehemaligen Firmenchef Gary Whiting haben Unternehmenseigentümer und Investoren zivilrechtliche Schritte wegen diverser Unregelmäßigkeiten eingeleitet. Trotzdem soll nach Angaben einiger Entwickler in Foren die Arbeiten an den Produkten weitergehen - sehr glaubwürdig wirken die Beteuerungen allerdings nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

nepumuk 25. Feb 2010

I.d.R. kaufen sich Entwicklerstudios die Engine dazu, man will ja nicht immer das Rad neu...

Echt mal 24. Feb 2010

Warst du nicht eben noch absolut dagegen, vor "denn" ein Komma zu setzen?

EronX 24. Feb 2010

Ja hast ja recht... Aber in letzter Konsequenz würde das bedeuten, dass niemand mehr...

sys 22. Feb 2010

Ich auch.... Ich dachte echt dieses Jahr kommts endlich.


Folgen Sie uns
       


Peloton - Fazit

Im Video stellt Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner das Bike+ von Peloton vor. Mit dem Spinning-Rad können Sportler fast schon ein eigenes Fitnessstudio in ihrer Wohnung einrichten.

Peloton - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /