• IT-Karriere:
  • Services:

OsmocomBB - freie GSM-Implementierung für Handys

Hacker wollen volle Kontrolle über ihre GSM-Telefone

Harald Welte will mit seinem neuen Projekt OsmocomBB eine freie GSM-Baseband-Firmware entwickeln. Sogenannte Baseband-Chips stecken in allen Mobiltelefonen, sie kommunizieren direkt mit dem GSM-Netz. Bislang läuft auf allen diesen Chips proprietäre Software.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein GSM-Baseband-Chip besteht typischerweise aus einem DSP und einem Mikroprozessor, auf dem ein Echtzeitbetriebssytem, Treiber, der GSM-Protokollstack und eine Art Nutzerinterface laufen. Bislang kommt hier ausschließlich proprietäre Software zum Einsatz, was Welte mit OsmocomBB ändern und so Mobilfunknutzern mehr Kontrolle geben will. Statt sich auf eine Blackbox zu verlassen, sollen Nutzer dank freier Software kontrollieren können, welche Daten ihr Telefon über sie verrät.

Stellenmarkt
  1. IOSS - Intelligente optische Sensoren und Systeme GmbH, Radolfzell
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel

Zusammen mit einigen anderen Entwicklern befasst sich Welte seit rund 15 Monaten mit dem Thema GSM. Er war maßgeblich an der Entwicklung von OpenBSC beteiligt, eine Implementierung des GSM-Protokolls auf Netzwerkseite, was der Chaos Computer Club bereits zum Betrieb eines eigenen GSM-Netzwerks nutzte.

Im Januar 2010 entschieden sich die Hacker um Welte, mit OsmocomBB auch den entsprechenden Protokollstack für Mobiltelefone zu implementieren. Der Name steht für Open Source MObile COMmunications und soll als Dach verschiedener freier Projekte dienen, einschließlich OpenBSC.

Seit dem Start wurden bereits einige wichtige Fortschritte gemacht: So haben die Hacker volle Kontrolle über die Baseband-Hardware, einschließlich des DSP und der ARM-Kerne, des analogen Baseband-Chips, der RF-Transceiver, der Tastatur, des LCDs und anderer Komponenten. Sie können so beispielsweise das GSM-Band nach Funkzellen scannen, den Frequency Correction Channel (FCCH) finden, die Verstärkung des Signals mit dem Träger der Zelle synchronisieren, den Synchronization-Channel erkennen, um BSIC und die GSM-Frame-Nummer zu erhalten, sowie Broadcast Control Channel und Common Control Channel ausgeben.

Telefonieren lässt sich mit OsmocomBB noch nicht. Derzeit können nur Signale empfangen werden und es fehlt noch an einer Layer2- oder Layer3-Implementierung. Die Hacker hoffen aber, in den nächsten Monaten erste Telefonate in freier Software abwickeln zu können. Dabei soll eine möglichst hardwareunabhängige Implementierung entstehen, auch wenn derzeit nur Treiber für den Baseband-Chip Calypso Digital von Texas Instruments und damit einige von Compal für Motorola hergestellte Telefone existieren.

Weitere Informationen zu OsmocomBB finden sich unter bb.osmocom.org.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  3. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

freie... 22. Feb 2010

Es ging um Nachrüsten bzw. aktuell halten von Handies. Neuere Bluetooth-Standards sollen...


Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
    Need for Speed Heat im Test
    Temporausch bei Tag und Nacht

    Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
    Von Peter Steinlechner

    1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

      •  /