Abo
  • IT-Karriere:

Sigma stellt Extrem-Weitwinkelzoom mit 8 bis 16 mm vor

Neue bildstabilisierte Tele- und Standardzooms im Programm

Sigma hat zur US-Fotomesse PMA 2010 fünf neue Objektive vorgestellt. Dazu gehört ein Weitwinkelzoom mit einer Brennweite von 8 bis 16 mm (F4,5 und F5,6), das für APS-C-Kameras entwickelt wurde. Außerdem wurden eine lichtstarke Festbrennweite und Standard- sowie Telezooms mit Bildstabilisierung vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Sigma stellt Extrem-Weitwinkelzoom mit 8 bis 16 mm vor

Für Porträts ist das "1,4/85 mm EX DG HSM" gedacht. Das Objektiv wurde für Vollformatkameras konzipiert. Es funktioniert natürlich auch an APS-C-Sensoren. Durch seinen Ultraschallmotor soll es schnell und leise scharf stellen. Die Naheinstellgrenze liegt bei 85 cm.

Stellenmarkt
  1. KÖNIGSTEINER GmbH, Stuttgart
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Das Weitwinkelzoom "4,5-5,6/8-16 mm DC HSM" wurde hingegen für Kameras mit APS-C-Sensor entwickelt. Daraus ergibt sich rechnerisch ein Brennweiteneindruck von rund 12,5 bis 25 mm. An Vollformatkameras erzeugt es eine Vignettierung. Weitwinkel sind zum Beispiel gut für Landschaftsaufnahmen und andere Übersichtsaufnahmen geeignet. Die Naheinstellgrenze liegt bei 24 cm. Es wiegt 545 Gramm und misst 75 x 105,7 mm.

Das Standardzoomobjektiv "2,8/17-50 mm EX DC OS HSM" misst 75 x 105,7 mm und bietet genau wie das "APO 4,5-6,3/50-500 mm DG OS HSM" und das "APO 2,8/70-200mm EX DG OS HSM" eine optische Bildstabilisierung sowie Ultraschallmotoren für den Autofokus. Das DC-Modell ist für APS-C-Kameras ausgelegt, die anderen Objektive können auch mit Vollformat-DSLRs genutzt werden.

Die Bildstabilisierung ist auch für die Objektivvarianten für Pentax und Sony eingebaut, obwohl diese Kameras eine interne Lösung gegen Verwackler haben. Ihre Sensoren sind beweglich aufgehängt und gleichen Kamerabewegungen aus. Das funktioniert jedoch nur während der Aufnahme und nicht, wenn der Fotograf durch den Sucher guckt. Genau hier setzt Sigmas Lösung an. Die Bildstabilisierung im Objektiv bewirkt, dass auch das Sucherbild stabilisiert wird.

Sigma will alle neuen Objektive für seine eigenen Spiegelreflexkameras sowie für die DSLR-Modelle von Sony, Nikon, Pentax und Canon anbieten. Preise und das Erscheinungsdatum wurden hingegen nicht genannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 519,72€ (Bestpreis!)
  2. 1.199,00€
  3. 449,00€
  4. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)

Knippser 07. Mär 2010

Wie weit herankommen? Das Oly 7-14mm spielt optisch in der Liga des Nikkor 2.8/14-24mm...

Laury 22. Feb 2010

*hüstl*. Das Zuiko 7-14 und 11-22 gehören zu den besten WW-Zooms der Welt. Es gibt Leute...

MarkusXXX 22. Feb 2010

"Daraus ergibt sich rechnerisch ein Brennweiteneindruck von rund 12,5 bis 25 mm." Der...


Folgen Sie uns
       


E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht

Die Ingolstädter Firma E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse. Golem.de hat sich die Umrüstung vorführen lassen.

E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht Video aufrufen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Offene Prozessor-ISA: Wieso RISC-V sich durchsetzen wird
Offene Prozessor-ISA
Wieso RISC-V sich durchsetzen wird

Die offene Befehlssatzarchitektur RISC-V erfreut sich dank ihrer Einfachheit und Effizienz bereits großer Beliebtheit im Bildungs- und Embedded-Segment, auch Nvidia sowie Western Digital nutzen sie. Mit der geplanten Vektor-Erweiterung werden sogar Supercomputer umsetzbar.
Von Marc Sauter

  1. RV16X-Nano MIT baut RISC-V-Kern aus Kohlenstoff-Nanoröhren
  2. Freier CPU-Befehlssatz Red Hat tritt Risc-V-Foundation bei
  3. Alibaba Xuan Tie 910 Bisher schnellster RISC-V-Prozessor hat 16 Kerne

    •  /