Abo
  • IT-Karriere:

Sigma erneuert Foveon-Kompaktkamera-Modelle

Schnellerer Autofokus für die DP-Modelle

Sigma hat seine DP-Kompaktkamera-Serie erneuert und die Modelle DP2s und DP1x vorgestellt. Sie sind leichte Modifikationen der DP1 und DP2. Die größten Änderungen umfassen den Autofokus und den Strombedarf der neuen Modelle.

Artikel veröffentlicht am ,
Sigma erneuert Foveon-Kompaktkamera-Modelle

Die DP2s nutzt wie die DP2 den Foveon-Sensor (2.652 x 1.768 Pixel in drei Schichten). Der neue Autofokus soll deutlich schneller arbeiten als der des Vorgängers. Wie gehabt ist die DP2s mit einem Festbrennweitenobjektiv mit 41 mm Brennweite (KB) mit F2,8 ausgerüstet.

Stellenmarkt
  1. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  2. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg

Bei der DP1x nahm sich Sigma die DP1 vor und setzte den Bildprozessor True II ein. Er soll die Reaktionszeit der Kamera verbessern. Auch bei diesem Modell soll der Autofokus verbessert worden sein. Von der DP1 übernimmt die DP1x ihre Festbrennweite (28 mm, F4) und den Foveon-Sensor.

Der Sensor im APS-C-Format ist kein CCD, sondern basiert auf drei Schichten von Pixelsensoren. Deshalb ist die Auflösung mit 14,06 Millionen Pixeln, die Sigma angibt, auch nicht einfach mit der eines CCD-Chips vergleichbar. Die maximale Bildgröße der Sigma DP1s liegt nämlich nur bei 2.652 x 1.768 Pixeln, allerdings in drei Farbschichten (je für Rot, Blau und Grün).

Die Kameras messen 113,3 x 59,5 x 56,1 mm (DP2s) beziehungsweise 113,3 x 59,5 x 50,3 mm (T) und wiegen 250 und 260 Gramm. Beide filmen nur mit 320 x 240 Pixeln.

Preise und Lieferdaten der DP2s und der DP1x nannte Sigma bislang nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 129,85€ + Versand)
  3. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  4. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)

fotografer 22. Feb 2010

Ich finde das schlichte eigenlich grade ganz gut. Habe die DP1 und echt zu frieden. Sie...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkbook 13s - Test

Das Thinkbook wirkt wie eine Mischung aus teurem Thinkpad und preiswerterem Ideapad. Das klasse Gehäuse und die sehr gute Tastatur zeigen Qualität, das Display und die Akkulaufzeit sind die Punkte, bei denen gespart wurde.

Lenovo Thinkbook 13s - Test Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

    •  /