Abo
  • Services:

Samsung-Kompaktkamera filmt mit voller HD-Auflösung

WB2000 nimmt Fotorohdaten auf

Samsung hat mit der WB2000 eine neue Digitalkamera vorgestellt, die auch Videos mit Full-HD (1.920 x 1.080p Pixeln) und 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen kann. Die Kompaktkamera arbeitet mit 10 Megapixeln und kann neben JPEGs auch Rohdaten aufnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Samsung WB2000 besitzt ein 5fach-Zoom mit einer Kleinbildbrennweite von 24 bis 120 mm (F2,8 und 5,8) und anstelle eines Suchers ein OLED-Display mit 614.000 Bildpunkten.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt
  2. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München

Die Serienbildgeschwindigkeit gibt Samsung mit zehn Bildern pro Sekunde in voller Auflösung an. Alternativ können auch Hochgeschwindigkeitsfilme mit bis zu 1.000 Frames pro Sekunde aufgenommen werden - wobei die Auflösung aber auf 138 x 78 Pixel sinkt. Bei halber HD-Auflösung (1.280 x 720 Pixel) kann die Kamera auch mit 60 Bildern pro Sekunde filmen.

Die schnelle Serienbildfunktion verwendet die WB2000 auch für ihre Panoramafunktion, mit der sie aus Einzelbildern ein großes Bild erzeugt. Neben einer Programmautomatik und diversen Motivprogrammen kann die Kamera auch mit einer Blenden- oder Zeitautomatik beziehungsweise rein manuell betrieben werden.

Über eine HDMI-Schnittstelle kann das Foto- und Videomaterial auf einem geeigneten Fernseher oder Projektor angezeigt werden. Dazu kommt eine USB-Schnittstelle. Eine einfache Windows-Software zum Bearbeiten von Bildern und Videos ist bereits auf der Kamera gespeichert und kann ohne Installation direkt gestartet werden.

Die Samsung WB2000 misst 9,9 x 5,87 x 2,15 cm. Das Gewicht hat Samsung noch nicht verraten. In den USA kommt die Kamera im Frühjahr 2010 auf den Markt und soll rund 350 US-Dollar kosten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 2,99€
  3. 19,99€
  4. 10,99€

Replay 22. Feb 2010

Naja, nicht nur wenn man das Zeug brennen will. Auch unter Kunstlicht kann es zu...


Folgen Sie uns
       


Akustische Kamera Soundcam - Bericht

Lärm ist etwas für die Ohren? Nicht nur: Eine akustische Kamera macht Geräuschquellen sichtbar. Damit lassen sich beispielsweise fehlerhafte Teile in einer Maschine erkennen oder der laute Lüfter im Computer aufspüren. Wir haben es ausprobiert.

Akustische Kamera Soundcam - Bericht Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /