Abo
  • IT-Karriere:

Samsung-Kompaktkamera filmt mit voller HD-Auflösung

WB2000 nimmt Fotorohdaten auf

Samsung hat mit der WB2000 eine neue Digitalkamera vorgestellt, die auch Videos mit Full-HD (1.920 x 1.080p Pixeln) und 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen kann. Die Kompaktkamera arbeitet mit 10 Megapixeln und kann neben JPEGs auch Rohdaten aufnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Samsung WB2000 besitzt ein 5fach-Zoom mit einer Kleinbildbrennweite von 24 bis 120 mm (F2,8 und 5,8) und anstelle eines Suchers ein OLED-Display mit 614.000 Bildpunkten.

Stellenmarkt
  1. IP Dynamics GmbH, Mitte Deutschland
  2. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb

Die Serienbildgeschwindigkeit gibt Samsung mit zehn Bildern pro Sekunde in voller Auflösung an. Alternativ können auch Hochgeschwindigkeitsfilme mit bis zu 1.000 Frames pro Sekunde aufgenommen werden - wobei die Auflösung aber auf 138 x 78 Pixel sinkt. Bei halber HD-Auflösung (1.280 x 720 Pixel) kann die Kamera auch mit 60 Bildern pro Sekunde filmen.

Die schnelle Serienbildfunktion verwendet die WB2000 auch für ihre Panoramafunktion, mit der sie aus Einzelbildern ein großes Bild erzeugt. Neben einer Programmautomatik und diversen Motivprogrammen kann die Kamera auch mit einer Blenden- oder Zeitautomatik beziehungsweise rein manuell betrieben werden.

Über eine HDMI-Schnittstelle kann das Foto- und Videomaterial auf einem geeigneten Fernseher oder Projektor angezeigt werden. Dazu kommt eine USB-Schnittstelle. Eine einfache Windows-Software zum Bearbeiten von Bildern und Videos ist bereits auf der Kamera gespeichert und kann ohne Installation direkt gestartet werden.

Die Samsung WB2000 misst 9,9 x 5,87 x 2,15 cm. Das Gewicht hat Samsung noch nicht verraten. In den USA kommt die Kamera im Frühjahr 2010 auf den Markt und soll rund 350 US-Dollar kosten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 19,95€
  3. 0,49€
  4. 5,99€

Replay 22. Feb 2010

Naja, nicht nur wenn man das Zeug brennen will. Auch unter Kunstlicht kann es zu...


Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    •  /