• IT-Karriere:
  • Services:

Google gibt Gears zugunsten von HTML5 auf

Keine neuen Funktionen, aber neue Versionen für Firefox und IE

Google wird die Entwicklung seiner Browsererweiterung Gears zurückfahren und setzt stattdessen stärker auf standardkonforme Implementierungen nach HTML5. Für einige neue Plattformen wird es keine Gears-Version geben.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Gears begann Google vor einigen Jahren, die Weiterentwicklung des Webs zu beschleunigen. Die Browserweiterung verschafft verschiedenen Browsern Unterstützung für Funktionen, die heute in HTML5 spezifiziert sind. Da immer mehr Browser entsprechende Funktionen bieten, wird Gears zunehmend überflüssig. Das betrifft beispielsweise lokale Datenbanken, Webworker, Local Storage, Web Sockets und Gelocation.

Stellenmarkt
  1. OMIRA GmbH, Ravensburg
  2. STRABAG Innovation & Digitalisation, Wien (Österreich)

Manche Entwickler stellt das aber vor Probleme, denn nicht alle Funktionen von Gears sind kompatibel mit ihren Pendants in HTML5. Wer also eine Webapplikation auf Gears zugeschnitten hat, kann diese nicht unbedingt einfach auf einen HTML5-Browser portieren. Daher will Google Gears auch noch weiter pflegen, bis ein Umstieg für Entwickler gegebenenfalls einfacher ist.

Die Entwicklungskapazität für Gears wird allerdings reduziert, nachdem auch Googles eigener Browser viele der Funktionen nun in einer standardkonformen Version unterstützt: Neue Funktionen wird es für Gears nicht mehr geben und für einige Plattformen, beispielsweise Safari unter Mac OS X 10.6 alias Snow Leopard, ist gar keine Veröffentlichung mehr geplant. Internet Explorer und Firefox will Google vorerst aber weiter unterstützen. In Kürze soll beispielsweise Gears für Firefox 3.6 veröffentlicht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Green Hell für 6,99€, Dead by Daylight für 5,49€, Dying Light - The Following Enhanced...
  2. (u. a. Heavy Rain für 8,99€, Beyond: Two Souls für 8,99€, Detroit: Become Human für 24...
  3. 39,99€ (PS4, Xbox One, Nintendo Switch)
  4. 50,99€

xsosos 20. Feb 2010

Im Ramen von Amaya gibt es sowas, muss man natürlich erst finden ;-) Ja kannst du und...

16Bitiges Bit 20. Feb 2010

Ist das nicht schon eine ziemlich alte "News"? Ich mein, ich hätte davon schon vor ner...

antares 20. Feb 2010

also allein in verbindung mit Greasemonkey rettet mir AJAX täglich den arsch, wenn es...

oje 20. Feb 2010

Ja eh, was aber unsere "Google ist pöse" Fraktion in ihrem Fieberwahn natürlich nicht...

L0k1 20. Feb 2010

Ich schreibe hier nicht viel mit, aber da musste ich euch jetzt einfach zustimmen...


Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

    •  /