• IT-Karriere:
  • Services:

Der Spiegel: Printausgabe als Bezahlinhalt fürs iPhone

5 MByte pro Ausgabe des Nachrichtenmagazins Der Spiegel

Der Spiegel erscheint wie angekündigt als digitale Ausgabe nun auch auf dem iPhone und dem iPod touch. Mit Hilfe einer angepassten Anwendung und der Möglichkeit, innerhalb dieser Anwendung die Hefte zu kaufen, kann der Nutzer den Spiegel unterwegs in elektronischer Form lesen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Spiegel: Printausgabe als Bezahlinhalt fürs iPhone

Mit einer kleinen Anwendung, dem eReader, kann das aktuelle Heft des Spiegels heruntergeladen werden. Die jeweils aktuelle Ausgabe des Spiegels gibt es ab Samstag 22:00 Uhr über das iPhone. Es müssen pro Ausgabe 5 MByte auf das iPhone oder den iPod touch transferiert werden.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Hannoversche Informationstechnologien (hannIT), Hannover

Die Anwendung selbst ist kostenlos. Auch ein elektronisches Demoheft liegt bei, mit dem sich die Anwendung ausprobieren lässt. Aktuelle Ausgaben müssen innerhalb der Anwendung gekauft werden.

Die elektronische Offlineausgabe des Magazins für das iPhone kostet 2,99 Euro. Zum Vergleich: Der Preis für die gedruckte Ausgabe liegt bei derzeit 3,80 Euro. Auch Abovarianten sind erhältlich, die müssen allerdings auf herkömmliche Art und Weise abgeschlossen werden und können nicht über das iTunes-Konto abgebucht werden, das geht aber immerhin innerhalb der Anwendung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra microSDXC 128 GB für 15€ und Seagate Expansion Desktop 6 TB für 99€)
  2. (u. a. Acer ED323QURA WQHD/144 Hz/Curved für 289€ statt 359,09€ im Vergleich und Canon EOS...
  3. (u. a. Crucial Ballistix Sport LT 16 GB DDR4-3200 für 62,39€ statt 76,98€ im Vergleich)

Anglizismenalarm 23. Feb 2010

kwt.

printausgabe 22. Feb 2010

Meint ihr, hier ist es besser ? Geht auf news.google.de. Sucht Euch ein Segment aus...

Jerry S. 22. Feb 2010

MEHR GELASSENHEIT ! ! ! ! ! ! !

MarekP. 21. Feb 2010

*signed* Nachrichtenmagazin und Spiegel passt nicht mehr zusammen..

MarekP. 21. Feb 2010

Dazu brauche ich kein Impressum zu lesen.. 1-2 Artikel reichen.. Spiegel ist zur...


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


    Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
    Galaxy-S20-Serie im Hands-on
    Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

    Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

    1. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor
    2. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
    3. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10

      •  /