Abo
  • Services:

Opensolaris-Entwickler weiter mit ungewisser Zukunft

Oracle bittet um Geduld, während das Projekt geprüft wird

Oracle lässt die Zukunft von Opensolaris weiterhin offen, beklagen die an dem Projekt beteiligten Entwickler. Bislang haben sie noch keine einzige Antwort auf die an den Konzern gestellten Fragen um die geplante Weiterführung des Projekts erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Opensolaris-Entwickler weiter mit ungewisser Zukunft

In seinem Blog beklagt Opensolaris-Entwickler Peter Tribble die mangelnde Bereitschaft seitens Oracle auf die Anfragen aus der Entwicklergemeinde, um auf das quelloffene Pendant zum Unix-Betriebssystem Solaris einzugehen. Außer einem Begrüßungsschreiben an einige User-Group-Leiter sei der Rest der Opensolaris-Gemeinschaft samt Verwaltungsrat ignoriert worden.

Stellenmarkt
  1. AKKA GmbH & Co. KGaA, München
  2. init SE, Karlsruhe

Oracle hatte Ende Januar seine Pläne zur Zukunft von Suns Produkten dargelegt. Dabei wurde Opensolaris lediglich erwähnt, über konkrete Pläne für das Projekt hatte sich der Konzern jedoch nicht geäußert. Das habe die Mitglieder von Opensolaris beunruhigt und den Entwickler Ben Rockwood dazu veranlasst, einen offenen Brief an den Konzern zu verfassen, in dem er um Garantien zur Weiterführung von Opensolaris als Open-Source-Community bat, auch unabhängig von der eigentlichen Distribution.

Nachdem der Brief zwei Wochen unbeantwortet blieb, reagierte Tribble mit seinem Blogeintrag.

Inzwischen hat sich der Konzern zumindest zu der Verzögerung bei der Beantwortung der Fragen der Opensolaris-Entwickler geäußert. Es gebe eine große Menge Anfragen weltweit zur weiteren Finanzierung zahlreicher Projekte aus dem übernommenen Konzern Sun, erklärte Mary Dopart, Leiterin der globalen Kundenprogramme in einer E-Mail an die Mailingliste des Projekts. Man gehe auf alle Anfragen ein und prüfe jeweils die Finanzierung und Betreuung der jeweiligen Projekte. Wenn Details zu der Weiterführung bekanntwürden, werde man die jeweiligen Projektleiter benachrichtigen, so Dopart.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 8,99€
  2. 4,99€
  3. (-78%) 4,44€
  4. 15,49€

Java what now 19. Feb 2010

Wenn Oracle Clever ist stampfen Sie möglichst schnell JAVA und mySQL ein... Gar nicht...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
    Life is Strange 2 im Test
    Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
    Von Peter Steinlechner

    1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

      •  /